Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: nicht genug Energie durch Rohkost, wie zunehmen?

  1. #1
    Samenkorn
    Registriert seit
    04.04.15
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts

    nicht genug Energie durch Rohkost, wie zunehmen?

    Hallo, ich experimentierte seit Ende letzten Jahres mit der Rohkost. Viele meiner gesundheitlichen Probleme haben sich seit dem in Luft aufgelöst. Ich liebe die Rohkost, aber leider habe ich zu viel Gewicht verloren. Anfangs mit 100%veganer fettbasierter Rohkost fiel das Gewicht extrem. Bin 172cm und hatte 62kg. Ich habe zu der fettbasierten Zeit zwischen 1600 und 2300kcal gegessen. Dann habe ich auf 55kg abgenommen und auf 80/10/10 raw till four umgestellt. Ich esse jetzt zwischen 2500-3200kcal. Abends gekochte Kartoffeln und Gemüse in Massen, tagsüber viel Obst, Gemüse und auch Wildkräuter. Hafer habe ich versucht zu integrieren, hat aber wie damals Blähungen und Magenproblemen zur Folge. Esse seit 3 Jahren kein Getreide und damit gingen meine Verdauungsprobleme weg. Jetzt habe ich aus Verzweiflung der stetigen Gewichtsabnahme zwischendurch abends gekochtes Ei oder geräucherten Fisch gegessen. Irgendwie schaffe ich es nicht zuzunehmen. Wurde schon oft angesprochen ob ich krank sei, weil ich so abgenommen habe. Eigentlich liegt mir die vegane Ernährung sehr am Herzen, aber seit der hauptsächlichen Rohkost sind meine gesundheitlichen Probleme fast weg. Vorher habe ich 2 1/2 Jahre Paleo gegessen, das extreme Gegenteil, eben weil ich schon lange nach einem Weg suchte, meine rheumatischen Schübe zu unterdrücken. Das klappte seit Wegnahme vom Getreide super, doch erst mit Umstellung auf Rohkost gingen noch die Muskelschmerzen. Jetzt habe ich überlegt, über meinen Schatten zu springen und wenigstens wieder Milchprodukte in Form von Rohmilchkäse und selbst gemachtem Joghurt aus Rohmilch mit einzubeziehen um zuzunehmen. Denn ich glaube die Muskelschmerzen ziehen mit veganer Kochkost wieder ein. Bin gerade etwas ratlos, ich liebe die Rohkost, allerdings habe ich jetzt schon ordentlich Untergewicht, außerdem reagiere ich seit 80/10/10 auf geringe Fettmengen mit Verdauungsproblemen, obwohl ich ja vorher durch paleo nur fettbasiert gegessen habe. Könnt ihr mir helfen?

  2. #2
    Samenkorn
    Registriert seit
    04.04.15
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Vielleicht hilft ja auch schon tgl. ein Quark-Leinöl Gemisch?
    Ist schon irgendwie blöd.... Die vegane Kost ist wie für mein Herz gemacht, aber das Rohe dabei und ohne Getreide raubt meinem Körper alle Reserven, obwohl ich schon versuche viel Sport zu machen. Getreide kommt aber eben gar nicht in Frage, selbst Pseudogetreide lösen bei mir Sodbrennen und heftige Blähungen aus. Ich bin dankbar für jeden Tipp, damit ich bei der Rohkost bleiben, aber wieder zunehmen kann. Gerne würde ich auch auf die abendliche Kochmahlzeit verzichten können. Fleisch kommt nicht mehr in Frage für mich, Fisch eigentlich auch nicht so gerne. Milch ist in meinen Augen eigentlich für die Kälbchen gedacht, aber darin sehe ich im Moment meine einzige Chance wieder auf Normalgewicht zu kommen. :0( Kokos kommt für mich nicht in Frage. Habe hier das hochwertigste Kokosöl stehen von Dr. Georg, nehme es aber nur zur Körperpflege, da ich schon beim riechen einen Würgereiz bekomme...

  3. #3
    Sprössling
    Registriert seit
    28.04.14
    Alter
    28
    Beiträge
    90
    Danke
    6
    Danke erhalten: 7 Mal in 7 Posts
    ich glaub dir fehlt Eiweiß

    warum willst du denn vegan leben? ... wegen dem Seifenblasen Denken, dass Tiere nicht zum Essen sind?

    wie hast du dich denn beiPaleo ernährt?
    durchschnitts Paleo oder auch mal AIP getestet? (wegen deinem Rheuma)

    MfG Juli
    Geändert von RawMangoJuli (13.04.15 um 13:37 Uhr)

  4. #4
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.875
    Danke
    691
    Danke erhalten: 138 Mal in 97 Posts
    Hallo peanut,

    bei manchem hat sich roh-vegan mit Einbezug von gekochten Hülsenfrüchten bewährt. Kann es aber leider auch nur weiter erzählen, also ich habe es selber nur hier im Forum gelesen...

  5. #5
    Samenkorn
    Registriert seit
    04.04.15
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Hallo,
    ich habe mich "Durchschnittspaleo" ernährt. Das hat mir auch schon viel gebracht, aber die Muskelschmerzen gingen erst mit roh. Aber so langsam hängt mir schon das ganze Obst zum Halse raus. Ich habe mich eben mal an Quark probiert, also Milchprodukte werden nicht meins werden... Ja, vielleicht habe ich dieses Seifenblasendenken und während der Paleozeit ganz weit ausgeblendet, aber ich komme mein ganzes Leben immer wieder dahin. Mit Fisch könnte ich an sich noch leben, wäre da nicht die große Schwermetallbelastung. Gekochte Hülsenfrüchte wären noch eine Möglichkeit. Was meint ihr denn grundsätzlich zu der Belastung im Fisch?

  6. #6
    Samenkorn
    Registriert seit
    04.04.15
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Meint ihr, eine gemischte Rohkost, nicht 80/10/10 wie jetzt mit Einbezug von gekochtem Ei und geräuchertem Fisch und evtl. im Wechsel mit gekochten Hülsenfrüchten könnte mir weiter helfen? Ich glaube mit Fisch und Ei in Rohform kann ich mich vorerst gar nicht anfreunden.

  7. #7
    Sprössling
    Registriert seit
    20.08.13
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    63
    Danke
    16
    Danke erhalten: 4 Mal in 4 Posts
    Da ich Fisch und Fleisch auch schon lange nicht mehr runterbekomme esse ich bislang ca. 80 Prozent roh und ganz selten mal etwas Käse oder rohes Eigelb.
    Zudem supplementiere ich auch.

    Ich denke , jeder ernährt sich gemäss seines eigenen Weges.
    Bzgl. Gewichtes habe ich auch einige "Hochs und Tiefs" hinter mir, wurde zunächst nochmals dünner, als ich den Rohkostanteil erhöhte, das war aber zu Zeiten, in denen ich noch mehr Milchprodukte ass.
    Seit ich die fast weglasse habe ich wieder zugenommen und das Gewicht hat sich stabilisiert.

  8. #8
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.875
    Danke
    691
    Danke erhalten: 138 Mal in 97 Posts
    Soweit ich weiß, liegt Schwermetallbelastung v.a. bei großen Raubfischen vor... Also Haie, Thunfisch, evtl. Schwarzer Heilbutt, ... Quasi Fische, die in der "Nahrungskette" weiter "oben" sind.

  9. #9
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.875
    Danke
    691
    Danke erhalten: 138 Mal in 97 Posts
    Zitat Zitat von peanut Beitrag anzeigen
    Meint ihr, eine gemischte Rohkost, nicht 80/10/10 wie jetzt mit Einbezug von gekochtem Ei und geräuchertem Fisch und evtl. im Wechsel mit gekochten Hülsenfrüchten könnte mir weiter helfen? Ich glaube mit Fisch und Ei in Rohform kann ich mich vorerst gar nicht anfreunden.
    Oh, ich glaube du wirst rohen Fisch lieben!!! Spätestens nach ein paar Mal..

  10. #10
    Samenkorn
    Registriert seit
    04.04.15
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Meinst du das wäre eine gute Alternative vorerst?

  11. #11
    Urwaldriese Avatar von Mela
    Registriert seit
    07.08.13
    Ort
    Haag, Mostviertel, Nö
    Alter
    30
    Beiträge
    1.875
    Danke
    691
    Danke erhalten: 138 Mal in 97 Posts
    Zitat Zitat von peanut Beitrag anzeigen
    Meinst du das wäre eine gute Alternative vorerst?
    Was? Fisch?

  12. #12
    Samenkorn
    Registriert seit
    04.04.15
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Ich bin bisher der geräucherte Lachs Esser.... Ich habe mich mal an rohem Thunfisch versucht, da hätte ich mich fast übergeben.

  13. #13
    Samenkorn
    Registriert seit
    04.04.15
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Ja, gekochtes Ei und geräucherter Fisch als Ergänzung zur Rohkost um Gewicht zuzunehmen und von 80/10/10weg zu kommen, das meine ich

  14. #14
    Wilder Busch Avatar von Denise
    Registriert seit
    22.03.15
    Ort
    CH-1423 Villars-Burquin
    Beiträge
    122
    Danke
    46
    Danke erhalten: 27 Mal in 22 Posts
    Blog-Einträge
    1
    Vegetarierin von Geburt an, Rohkostlerin seit fast vier Jahren… außer Ei… ich MUSS wirklich gekochte Eier essen… sonst fehlt mir Energie (B12 und Zink auch, es war getestet). Unter anderen mache ich Kraftsport (Taekwondo). Ich möchte gern auch ohne Eier leben… vieilleicht mit Wildkräutern ersetzen? Mir fällt noch die Antwort… und brauche auch Hilfe dafür! Spirulina, Chlorella? Aber welche Dosis? Noch ein Rätsel…

  15. #15
    Samenkorn
    Registriert seit
    04.04.15
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Wie viele Eier wären denn OK pro Tag? Wenn man diese als einzige tierische Quelle nimmt? Du hast ja bestimmt Erfahrung damit wenn du das schon 4 Jahre machst. Und wann isst du die Eier? Tagsüber roh und abends mit Ei?

    Mit dem Hafer habe ich schon überlegt, ob sich meine Verdauung einfach nur wieder dran gewöhnen muss. Was meint ihr, wenn ich einen Versuch mit glutenfreiem Hafer mache, wie lange sollte ich der Verdauung Zeit geben? Ein paar Wochen jeden Tag essen und schauen ob es besser wird?
    Mit Hafer und Ei ergänzt könnte ich sicherlich mein Gewicht wieder aufbauen, aber wann sollte ich das probieren? Morgens den Hafer mit z.B. Banane und jeden Abend 1 Ei? Was meint ihr denn als erfahrene Rohköstler dazu? Ich möchte so gerne bei Rohkost bleiben, aber ich muss dringend zunehmen....

Ähnliche Themen

  1. Interview mit Prof. Dr. Bernd Gerken zu "Faltige Haut durch Rohkost"
    Von Angelika im Forum Rohkost-Theorien und Naturwissenschaft, physiologische Effekte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.14, 16:26
  2. Arachidonsäure und Rohkost - Entzündung/Krebs nur durch Tierisches?
    Von Angelika im Forum Rohkost-Theorien und Naturwissenschaft, physiologische Effekte
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 03.09.13, 20:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •