Willkommen

 

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Zuviel eingekauft

  1. #1
    Samenkorn
    Registriert seit
    13.10.14
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts

    Zuviel eingekauft

    Hallo liebe Mitglieder,

    Ich bin vor kurzem auf Rohkost umgestiegen, zumindest versuche ich es so gut es geht.

    Ich habe immer das Gefühl als würde ich zuviel einkaufen. Ich kann nicht alles aufessen.
    Der Schein trügt nicht oder? Hattet ihr da auch am Anfang eurer Rohkostkarriere da
    Umgewöhnungschwierigkeiten und öfters zuviel eingekauft ?

    lg.

  2. #2
    Wilder Busch Avatar von SEELE
    Registriert seit
    25.12.13
    Beiträge
    122
    Danke
    5
    Danke erhalten: 11 Mal in 11 Posts
    Zu viel eingekauft primär in der Hinsicht, dass Rohkost nicht so lange haltbar ist, wie die Grundzutaten der Kochkost.

    Ist mir anfangs oft passiert, dass ich Lebensmittel wegwerfen musste, weil ich einfach keinen Bedarf an dem Lebensmittel hatte während es frisch war. Oder aber wirklich zu viel gekauft hatte.
    Wie Bananen. Wenn die mal anfangen zu reifen, dann müssen die schnell weg. Da bin ich manchmal nicht nach gekommen.


    War aber Gewöhnung. Werfe jetzt fast nur noch Lebensmittel weg, die ich versehentlich schon kaputt gekauft hatte.

  3. #3
    Dattelkern
    Guest
    Zitat Zitat von Resistent Beitrag anzeigen
    Hattet ihr da auch am Anfang eurer Rohkostkarriere da
    Umgewöhnungschwierigkeiten und öfters zuviel eingekauft ?
    Nö. Ich lebe seit Anfang meiner Rohkostzeit fast immer von der Hand in den Mund


    Dattelkern

  4. #4
    Samenkorn
    Registriert seit
    13.10.14
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Schön zu hören dass nicht nur ich eine Freundin hat, der das Gehirn oft abschaltet.
    Ich habe meine Freundin mit diesem Buch motiviert mit den Smoothies mitzumachen.
    (http://www.markusrothkranz.de/index....schoen-gesund/)

    Jetzt fehlt nur mehr die Praxis, habe seit gestern den Gastroback 41000 und meinen ersten Smoothie
    gemacht. War zuerst zutiefst deprimiert weil der Plastikteil mit dem man den Glaskrug zumacht, stark
    gerochen hat und ich weiß dass die ganz sicher in Asien produziert wurde wo fast null Richtlinien gibt.
    Darum wollte ich auf jeden fall einen Glaskrug. Ich war schon so weit, dass ich dann ins Saturn ging,
    dort alle diese Deckel mal roch, keiner war aus diesem Spezialgummi, lieber fester Plastik, das roch nicht,
    der stück der dichtet war klein. Darum haben diese nicht gerochen. Auch habe ich mir vorgenommen
    bei Gastroback anzurufen.
    Später wieder daheim, bin ich draufgekommen dass gewisse händisch gemachte Keramik Schüssel,
    ganz genau mit Bodenansatz auf den Krug passen, habe mir dann wegen Dichtung überlegt.
    Aber dann gab das Geruch der Abdeckung von Krug nach wie ich bemerkte, habe ich mich wieder
    seelisch beruhigt. Auch wenn was im Betrieb innen auf der Abdeckung picken bleibt, die wird dann eh
    nur abgewaschen. Habe also als Sicherheitsrisiko, nur mehr die Dichtung, die zwischen Rotor-Metallstück
    mit dem Glaskrug Unterseite herausragt. Das sind 7 mmm Breite am Radius. Aber besser als wenn der ganze
    Krug aus Plastik ist...

  5. #5
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.253
    Danke
    227
    Danke erhalten: 1.035 Mal in 748 Posts
    Blog-Einträge
    291
    Zitat Zitat von Resistent Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Mitglieder,

    Ich bin vor kurzem auf Rohkost umgestiegen, zumindest versuche ich es so gut es geht.

    Ich habe immer das Gefühl als würde ich zuviel einkaufen. Ich kann nicht alles aufessen.
    Der Schein trügt nicht oder? Hattet ihr da auch am Anfang eurer Rohkostkarriere da
    Umgewöhnungschwierigkeiten und öfters zuviel eingekauft ?

    lg.
    Hallo Resistent,

    ich bin da wohl eine typische Frau nach den Schilderungen oben - denn ich kaufe auch mal zuviel ein. Zum Glück nicht zu oft. Außerdem merkt man bei hochqualitativen Früchten ohnehin am Preis, das es wohl doch zuviel wird.
    Wenn ich hungrig bin, esse ich vorher etwas, sonst kaufe ich nur mehr ein, weil ich hungrig bin. Gefühlt vielleicht das doppelte, weil ich mir denke - das ist gut und das könnte auch gut sein, ich entscheide mich zu Hause und .. ja wenn es später nicht mehr frisch ist, ist es halt nicht das selbe.

    Aber meist finden sich dann doch Abnehmer dafür.
    Im schlimmsten Fall landet etwas am Kompost.
    Gerade bei Früchten hat sich die Auswahl stark auf regional oder wirklich gschmackig reduziert.
    Ich mag zum Beispiel sehr gerne pektinreiche Obstsorten, die es zu dieser Zeit öfter gibt. Das sind neben Äpfeln auch Kakis und die Weintraube Isabella (so gallertartig innen).
    Da bleibt dann auch nichts liegen.

    Wegen einer Familienfeier kürzlich hatte ich auch Mangos besorgt. Lieber mehr, weil ich wollte ja genug im Haus haben. Aber heute habe ich die zweite Nam Dok Mai auf den Kompost geschmissen. Und so rot-grüne die ich auch beim Merkur bekam, liegen immer noch da. Ich glaube die sind wohl heißgebadet, weil wie die außen aussehen, können die innen nur ohnehin schon braun sein.
    Solche ißt meine Sohn nicht, auch wenn sie frisch sind. Gespritzt oder Schale komisch (gewachst vielleicht, was auch immer) usw ...
    Da denke ich mir dann auch, warum hab ich sie nicht geschält konsumiert. Irgendwo rein.
    Aber dann denke ich mir, ich bin doch kein Restlesser oder Kompost. Und ein "irgendwo rein" gibts auch nicht, weil ich fast nie mixe. Mir sind gute Lebensmittel da einfach zu schade. Kaufe ich dese Mangos in Ermangelung einer kürzlichen Bestellung eben das nächste Mal gar nicht mehr. Und Orkos Früchte müssen nicht für alle Gäste sein.
    Ich meine, da wird Brot und veganer Aufstrich serviert. Weintrauben und sowas dazu .. wozu soll ich da Orkos Früchte "drüberstreuen".
    Also nein.

    Im Moment habe ich wegen des Roman schreibens fast oder keine Zeit, mich mit anderen Rohis zu treffen, da passiert das dann natürlich auch eher, dass etwas kompostiert wird.
    Leichter mit dem Verschenken ist es da mit gewissen Produkten wie Kakao, Samen, Kakaobutter und ähnliches. Da habe ich kürzlich einiges anbringen können, weil ich das kaum verwende und das sonst abläuft nach Monaten.

    Und sonst lebe ich auch eher von der Hand in den Mund, wie Dattelkern das auch schrieb.
    Das ist auch das Beste.
    Frisch ist frisch!

    Trockenfrüchte (außer getrocknete Feigen) werden auch eher alt bei mir.
    Allerdings verändert sich das sicherlich mit den Jahren. Ich erlebe derzeit eine starke Abneigung gegen zuviel Süßzeug.
    Geändert von Angelika (01.11.14 um 20:21 Uhr)

  6. #6
    Samenkorn
    Registriert seit
    18.11.14
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts
    Zitat Zitat von Resistent Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Mitglieder,

    Ich bin vor kurzem auf Rohkost umgestiegen, zumindest versuche ich es so gut es geht.

    Ich habe immer das Gefühl als würde ich zuviel einkaufen. Ich kann nicht alles aufessen.
    Der Schein trügt nicht oder? Hattet ihr da auch am Anfang eurer Rohkostkarriere da
    Umgewöhnungschwierigkeiten und öfters zuviel eingekauft ?

    lg.

    für den Fall, dass du zuviele Lebensmittel eingekauft hast und nicht weißt, was du genau damit kochen sollst, kann ich dir diverse Restverwertungen im Netz empfehlen.
    zB
    Resteverwertung von Kochrezepte.at oder
    Resteverwertung von Chefkoch.de

    sind echt hilfreich.

  7. #7
    Samenkorn Avatar von Knuddelknochen
    Registriert seit
    01.11.15
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    17
    Danke
    7
    Danke erhalten: 2 Mal in 2 Posts
    Hallo Leute!

    Noch zum Thema Resteverwertung: Vielleicht kennt ihr ja Foodsharing? Dort kann man, wenn man etwas übrig hat, es als "Essenskorb" anbieten, den Interessierte kostenlos abholen dürfen.

    GLG Bettina

  8. Der folgende Benutzer sagt Danke an Knuddelknochen für diesen Beitrag:

    Angelika (08.11.15)

  9. #8
    Wilder Busch Avatar von Denise
    Registriert seit
    22.03.15
    Ort
    CH-1423 Villars-Burquin
    Beiträge
    122
    Danke
    46
    Danke erhalten: 27 Mal in 22 Posts
    Blog-Einträge
    1
    Diese Webseite war mir unbekannt und finde diese Idee großartig. Danke!
    Ich persönlich habe selten zuviel gekauft. Säfte vorzubereiten, zum Deshydratisieren, neue Smoothie Mischungen…

  10. #9
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.253
    Danke
    227
    Danke erhalten: 1.035 Mal in 748 Posts
    Blog-Einträge
    291
    Den Link finde ich auch voll super.

Ähnliche Themen

  1. Zuviel Zucker?
    Von Angelika im Forum Kinder - Rohkosternährung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.14, 16:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •