Grüß euch,

gerade beim Wegräumen ist mir ein veganes Kochbuch in die Hände gefallen, das ich kürzlich bei einer Geschäftsauflösung günstig gekauft hatte: Kochen ohne Tiere von Katharina Bretsch.
Probiert hat die Familie noch nichts daraus, nicht nur ich fand die Ilustrationen beim Durchblättern teilweise so skuril wie die Gemälde von Hieronymus Bosch - wie auf Drogen *lol*
Aber als ich zuerst einfach eine Seite aufblätterte, stand da eine Information über Schwarzwälder Kirsch Torte (Seite 242):

" Im Schwarzwald" heißt ein Buch von Gudrun Mangold, ein historisch-kultureller Streifzug durch den Schwarzwald. Hier wird auch eine abenteuerliche Geschichte zur Herkunft der Schwarzwälder Kirschtorte zitiert. Der Legende nach soll diese Torte vom Eunuchen des kaiserlichen Harems in Persien erfunden worden sein, um die dortigen Haremsdamen zur schnellen Gewichtszunahme zu bringen. Denn zu dieser Zeit entsprachen Frauen mit großer Leibesfülle dem begehrten Schönheitsideal.
Also, jetzt ist eindeutig bekannt, wofür solche Torten sind!

*LOL*

Zum Glück war ich nie ein Mehlspeis-Tiger ..

Angelika