Willkommen

 

Der Adventskalender von rohkostforum.net:


Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: kleine Vorstellung und frage

  1. #1
    Samenkorn
    Registriert seit
    29.06.14
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Danke erhalten: 0 Mal in 0 Posts

    kleine Vorstellung und frage

    Erstmal einen wunderschönen guten morgen
    Seid Mai lebe ich Rohvegan mit kleinem Anteil an hochwertigem gekochten essen.
    Ich wurde Rohveganerin, da ich nach einer LowCarb Ernährung (mit 1500kcal/tag- 60% der Kcal aus Fett / 40% aus Eiweiß) an zahlreichen unverträglichkeiten litt. (Gluten, Laktos und sogar eine Art allergie gegen Kartoffelstärke ôO)

    Direkt nach dem Umstieg habe ich deutlich zugenommen Was sich jetzt langsam zu legen scheint..
    Kann mir jemand tipps geben wie ich mich gut ernähren kann um diese Kilos schneller loszuwerden- dachte an Saftfasten oder so
    -Oder mute ich mir meinem Körper damit zu viel zu?- immerhin "speichert" er ja aus Angst wieder weniger zu bekommen oder?

    Vielen lieben Dank
    Sia

  2. #2
    Sprössling
    Registriert seit
    28.04.14
    Alter
    28
    Beiträge
    90
    Danke
    6
    Danke erhalten: 7 Mal in 7 Posts
    wie kann man denn bei lowcarb eine Glutenunverträglichkeit bekommen ? O_o
    hast du dir die ganze Zeit nur Seitan reingeballert ?

  3. #3
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.229
    Danke
    227
    Danke erhalten: 1.028 Mal in 741 Posts
    Blog-Einträge
    288
    Hallo Sia,

    wie du auch immer zu welchen Unverträglichkeiten gekommen bist: Ich finde ca. 14 Tage fermentiertes, Kammhefe entferntes und dann gespültes Gemüse (Kraut, roter Paprika, etwas Apfel, Salz, Kümmel) sehr gut. Also nicht "Sauerkraut", sondern einfach in zarte Konsistenz fermentiertes Gemüse.
    Es gibt ein Sättigungsgefühl, gute Nährstoffe, gute Verträglichkeit (normalerweise) und kann sowas ähnliches wie Fastensuppe ersetzen (also jetzt nicht die ohne Ballaststoffe sondern eine Suppe statt anderem eben).

    Sonst strikt Kohlenhydrate und Eiweiß bzw Fett getrennt und ungewürzt essen, dann ißt man jeweils auch weniger davon.
    Im Gesamten sollte man aber eher einfach eine ausgewogene Ernährung einfach anstreben.
    Von Kurzdiäten halte ich nicht sehr viel. Für meinen Geschmack mit zuvielen Eigentoren verbunden. Eben das, was du ansprichst, aber auch anderes. Und weil man dann wieder in alte Gewohnheiten fällt.

    Se x ist auch gut, mindestens mit sich selbst. Liebe beflügelt besonders.
    Meinst du, du hast mit rohveganer Ernährung so zugenommen? Wie hast du die praktiziert? Mit Gourmetfood nimmt man auch zu.
    Wenn ich für meinen Sohn/Familie/ ein bißchen für mich Rohkost Finessen mache, dann brauche ich da bestenfalls kosten. Die Gramm kann ich sonst direkt anpicken, kommt auf´s selbe raus.
    Und die ganzen Gourmet Süßigkeiten stehen den konventionellen Süßigkeiten beim Brennwert ja kaum nach.

    Erzähl mehr von dir.

    LG
    Angelika
    Geändert von Angelika (29.06.14 um 16:47 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Dattekern hat mal ´ne Frage
    Von Dattelkern im Forum Vorstellungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.14, 12:24
  2. Dr. Switzer empfiehlt kleine Mengen an tierischen Fetten!
    Von Veg Jan im Forum Vegane Rohkost
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.12.13, 22:30
  3. Kleine Vorstellung
    Von Janine im Forum Vorstellungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.08.13, 10:50
  4. Kochbücher und Frage zu Gerstengras
    Von Larer im Forum Rohkost-Markt und über hilfreiche Tools
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.08.13, 12:23
  5. die vorstellung
    Von superkorrekt im Forum Vorstellungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.05.13, 15:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •