Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Neurodermitis, Asthma und Rohkost

  1. #1
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.207
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.021 Mal in 739 Posts
    Blog-Einträge
    288

    Neurodermitis, Asthma und Rohkost

    Grüß euch!

    Nachdem ich ja wegen Neurodermitis und Asthma eigentlich zur Rohkost kam, habe ich nun dieses Thema eröffnet um immer wieder Gedanken dazu zu teilen.
    Ich habe es hier in der Rubrik "Mit bewußtem Kochkostanteil" hereingestellt - zumindest vorerst, weil es manche interessiert, ob es nur mit Radikalkur geht oder auch Kompromisse geschlossen werden können.

    Generell bin ich nicht für Kompromisse - denn Ausnahmen kann es immer geben und wenn man gleich einmal von Grund auf sagt, Kompromisse sind ok, dann ufern die Ausnahmen meist aus.
    Prinzipiell kann aber auch eine Rohkost-Praxis zu einem Schub führen. Nämlich dann, wenn sehr hohe AGE-Mengen insgesamt gegessen werden. Oder wenn die Fettquellen zuviel Omega 6 Fettsäuren oder Arachidonsäure (auch eine Omega 6 Fettsäure) liefern. Oder wenn sehr viel Zucker dabei ist.
    Wobei hier der rohe Zucker aus den natürlichen (!) Früchten im natürlichen Verbund (!) natürlich besser ist. In der Menge aber raubt er dann doch, wenn damit übertrieben wird (Frisch oder auch Trockenfrüchte).

    Es scheint - gefühlt - einen Zusammenhang zwischen den Omega 3 Fettsäuren und Zucker zu geben.
    Was jedenfalls hilfreich ist für Kompromiss-Ausnahmen sind Speisen, die weniger stark in diese Kerben schlagen. In diesem Thema sind durchaus auch Betroffene willkommen auch durchaus über Kochkostanteile zu diskutieren.
    Bevorzugt natürlich Rohkost.

    Ich bin wirklich sehr froh, dass wir die beginnende Neurodermitis bei unserem Sohn wegbekommen hatten. Die Umstellung war rasant - und wirkungsvoll.
    Bis heute ist er nicht so der Zuckertiger und ich bin sehr froh darüber.

    Meiner Mutter mache ich manchmal Rohkost Schokolade und mit alternativer Süße. Natürlich nicht mit Fruchtzucker, weil solche Süßigkeiten sind ja nicht mehr im Handel, weil man sich um den Nachteil des hohen Fruchtzuckerkonsums inzwischen bewußt ist.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	konfekt.jpg 
Hits:	214 
Größe:	78,8 KB 
ID:	2026

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	rohkost-schokolade.jpg 
Hits:	137 
Größe:	116,9 KB 
ID:	2027

    Auch Nitritsalz, das in Wurstwaren, auch Rohwurstwaren und Schinken enthalten ist, tut nicht gut.
    Da ist es besser, sich selbst einen Rohschinken zu machen und den nicht zu alt werden zu lassen, weil sonst die AGEs steigen. Und die bewirken sonst wieder einen Schub bzw. ggf. Probleme mit der Lunge.
    In meiner Familie wurde nie viel Fleisch oder Tierisches gegessen.
    Eine Ernährung nach Bruker versuchte meine Mutter und auch Vollkorn-Brot hatte sie selbst gemacht, sogar mit Sauerteig - das war alles nur fatal!

    Generell: Frisch bevorzugen. Pulver, Fette und auch die Kakaobutter tun mir nicht wirklich gut. Auch wenn Rohkostqualität drauf steht. Es ist nicht frisch und alles was länger hält, obwohl es verarbeitet ist, deutet auf ein ungünstiges Fettsäurenverhältnis hin (weil Lebensmittel mit Omega 3 Fettsäuren meist nicht lange haltbar sind) wie auch weiter Nachteile betreffend der Verwertung.
    Und dann juckts!

    Liebe Grüße
    Angelika

  2. #2
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.207
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.021 Mal in 739 Posts
    Blog-Einträge
    288
    Grüß euch,

    hier als weitere Info dieses Thema betreffend "Bitter ist nicht gleich bitter": http://www.rohkostforum.net/threads/...ss-und-Gastrin

  3. #3
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.207
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.021 Mal in 739 Posts
    Blog-Einträge
    288
    Grüß euch,

    heute möchte ich einen Tipp schreiben, wie man "dran" bleibt.
    Mir unterstellte ein Ernährungswissenschaftler, mit dem ich nur wenige Male telefonisch Kontakt hatte, dass ich fanatisch bin oder sein könnte und dass ich wohl noch nie ausprobiert hätte, ob mein Leben auch mit Kochkost funktionieren würde. Das ist natürlich Humbug, denn wenn jemand so leidet wie ich, will natürlich auch "wie andere" einfach ein paar Prozenterln Kochkost zulassen können.
    In der Praxis sieht das so aus, dies wurde mir auch von anderen, die Neurodermitis haben durchaus so oder so ähnlich erzählt: Kaum hält man sich und alles ist super, vergißt man all das Leid das einem mit Kochkost und seinen AGEs (Maillardmolekühlen) ereilt und denkt sich das wird schon gehen. Und kurz darauf, spätestens am nächsten Morgen hat man wieder einen Schub. Groß oder klein, je nach dem, was es war.

    Mir war das eines Tages zu bunt. Nachdem ich ein Jahr lang täglich Schokolade aß nach meiner Umstellung merkte ich danach, dass das eben gar nicht geht. Natürlich hilft es, Ersatz zu schaffen. Zucker zu vermeiden und andere Lösungen zu suchen. Honig von Orkos ging immer gut, anderer nur selten (wegen Verarbeitung etc). Auch Rohkost-Sirupe nicht.
    Aber der wichtigste Punkt war ein anderer.
    Ich legte in der Nähe meines Nachtisches, gut sichtbar nach dem Aufstehen ein Buch über Neurodermitis hin, das schon auf der Titelseite zeigt, was es bedeutet.

    So ein Buch oder solche Bilder erinnern gut daran: DAS braucht es nicht - mehr.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	neurodermitis-motivation.jpg 
Hits:	139 
Größe:	49,3 KB 
ID:	2181

    Ja man könnte sich auch gesunde Menschenbilder hinlegen, klar. Aber dann wird man nicht erinnert. In unserer Gesellschaft werden immer alle gesund dargestellt. Viele werden mittels Medikamente gesund erhalten. Auch das sieht man dann nicht. Aber genau das ist der Grund, warum Krankheit auch ausgeblendet wird.
    So ein Buch und ich erinnerte mich gut daran, auch am vor mir liegenden Tag keinen Gedanken an ungeeignete Nahrungsmittel zu verschwenden.
    Frisches ist meist ohnehin viel besser.
    Nur meist mit etwas mehr Aufwand in der Organisation verbunden - wenn es nicht nur um Zucker (Früchte) geht.

    Am nächsten Tag, wenn ich auch nur McD-Salat mit Balsamico-Essig und einen Wrap mit Huhn ohne Panier esse. Oder wenn ich eine normale Schoko essen würde: Asthmaspray ist dann in der Früh erforderlich und rote Stellen zeigen sich im Gesicht. Sie jucken, und es ist dann ein Antihistaminikum-Gel (Fenstil) und ggf Cortison sogar notwendig.
    Also: Geht nicht! Schaut hier nicht so schlimm aus, aber es ist furchtbar, wenn ich das bekomme!
    Auch das Lebensgefühl ist dann ganz anders.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	neurodermitis-schub1.jpg 
Hits:	136 
Größe:	60,4 KB 
ID:	2180

    Jene, die Neurodermitis haben, merken es meist ohnehin schnell. Aber die Vergesslichkeit!
    Jene, die es aus inneren Gründen machen oder wegen Gewichtsabnahme, können hier natürlich andere Bilder verwenden.

    Heute ging mein Sohn schnell mal frische Eier holen und da sah er, dass ein Mann umgefallen war. Später sahen wir, dass er von der Rettung geholt wurde. Der Mann sah ja eigentlich "gesund" aus.
    Aber die Zeitbomben ticken, und manche sieht man nicht von außen. Und man sieht nicht, wie die Menschen immer wieder im Krankenhaus landen.

    Wer AGE-arm, verarbeiteter Zucker-arm bzw reich an ausgewogener Frischkost leben will und merkt, dass es organisatorisch nicht immer so leicht zeitlich unterzubringen ist, dem helfen keine Prozent-Angaben.
    Die sind dem Körper egal.
    Sport, gute Ernährung und an sich arbeiten, das wegzulassen, was einem nicht gut tut.
    Das ist einfach Lebensphilosophie.
    Und man arbeitet immer an sich, Gewohnheiten anzupassen und zu verbessern. Das ist das Leben.

    Auf das jeder Tag ein "Happy Day" ist
    Eine Interpretation aus Sister Act 2, auch mit Steigerungen.
    So fühlt sich dann auch das Leben an.
    Ich weiß nicht wie es euch geht, aber bei Chören kribbelt es mir manchmal.
    Insbesondere, wenn sie sich steigern und dann mächtig werden


  4. #4
    Administrator Avatar von Angelika
    Registriert seit
    20.04.13
    Alter
    43
    Beiträge
    4.207
    Danke
    226
    Danke erhalten: 1.021 Mal in 739 Posts
    Blog-Einträge
    288
    Oh, da darf auch diese Interpretation nicht fehlen - die habe ich mal auf einer Party kennengelernt. Lustig mit anderen zu tanzen

    The Monroes - Such A Happy Day

Ähnliche Themen

  1. Cassia Fistula gegen Histaminintoleranz und Gegenmittel Asthma
    Von Angelika im Forum Rohkost-Theorien und Naturwissenschaft, physiologische Effekte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.15, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •