VIDEO: Paradoxon - Veganer/ Veganerinnen / Vegetarier *innen weisen höhere AGE-Werte in Blut und Urin auf: Fruktose und AGE´s!

  • Grüß Euch,


    Paradox, ich hatte es im Forum kürzlich schon erwähnt.

    Der gewohnheitsmäßige Konsum von Zuckerquellen, die einen hohen Fruchtzucker/Fruktosegehalt im Verhältnis zu Traubenzucker/Glukose (auch Stärke) bewirkt im Körper AGE-Bildung, die sich in Blut und Urin messen lassen.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Eine Zusammenstellung neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse zu AGEs / advanced glycation endproducts / verzuckerte Eiweiße bzw. ALE´s oxidierte Fette.
    Themen:
    1 von 6: AGE´s - Junk Food und Allergien ...
    0:28
    2 von 6: AGE´s und vasculäre Erkrankungen ...
    3:40
    3 von 6: AGE´s und Bildung von Verengungen durch AGE´s - LDL - Schaumzellen ...
    6:02
    4 von 6: AGE´s Blutwert Messung ...
    8:47
    5 von 6: AGE´s durch Fruktose ...
    10:21
    6 von 6: Beispiele von meinen Einkäufen/pflanzlichen Lebensmitteln ...
    19:31

    Es würde mich sehr freuen, wenn es dir gefällt und dir hilft, wesentliche Hintergründe über vieles, was so kommuniziert wird, zu verstehen.


    Ein paar Links zu erwähnten Themen:

    ==============================================
    Wer will, findet viel mehr ...
    https://www.eurekalert.org/pub…/2019-06/sh-rwj053019.php
    https://www.fooddive.com/news/…P1cWU_o-8PsW58QLUrCftz0pI

    AGE´s und Atherosklerose
    https://www.ahajournals.org/doi/full/10.1161/circulationaha.106.621854#:~:text=114%3A597–605-,Abstract,to%20the%20development%20of%20atherosclerosis.
    Als PDF:
    https://www.ahajournals.org/do…CIRCULATIONAHA.106.621854

    AGE Messung:
    https://www.imd-berlin.de/file…oad/Diag_Info/306_AGE.pdf

    Vegan und Fruktose
    https://academic.oup.com/advances/article/8/5/679/4772198 = https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5593110/ = als PDF: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/p…C5593110/pdf/an016154.pdf
    https://www.linkedin.com/in/lu…christopher-m-sc-99290329

  • Liebe Angelika,


    vielen Dank für das Video! Ich fasse es mal grob vereinfacht für mich zusammen:


    In der veganen Ernährung können demnach ähnliche Ablagerungen (Neudeutsch: AGE/ALE) entstehen, wie bisher nur in einer nicht vollwertig gestalteten Roh- oder Kochkost angenommen.

    Eine überzüchtete und damit überzuckerte Frucht hat also beispielsweise die gleiche/ ähnliche Wirkung wie industriell produzierte (aus Früchten/ Mais oder Baumsäften isolierte/konzentrierte) Süßungsmittel.


    Korrekt ?


    LG Caro

  • Liebe Caro,


    auch Dankeschön, für deine Rückfrage.

    Quote from Caro_Bella

    In der veganen Ernährung können demnach ähnliche Ablagerungen (Neudeutsch: AGE/ALE) entstehen, wie bisher nur in einer nicht vollwertig gestalteten Roh- oder Kochkost angenommen.

    Ja, das sowieso, weil eine vegane Ernährung nicht grundsätzlich auch "gesünder" ist. Den Begriff "Puddingvegetarier" könnte man sicherlich auch als Synonym für "Puddingveganer" sehen.

    Es gibt inzwischen sehr manipulierte vegane Nahrungsmittel am Markt, die nicht zuletzt durch ihre durchaus auch problematische Zusammensetzung und Triggereffekte einen ungünstigen Einfluss auf die Gesundheit haben können. Ab und zu ist es wohl egal für jene, jedoch wird es so gehypt, dass man annehmen kann, dass es nicht bei einem "ab und zu" bleibt.


    Insbesondere geht es allerdings AUCH um die vergleichsweise größere Einnahme von Fruktose, besonders wenn der Anteil der Fruktose (oder Fruktoseketten) in höherem/regelmässiger Praxis höher ist als jener der Glukose (oder Glukoseketten = z.B. Stärke).


    Ich sehe kritisch, dass AGE/ALE´s nicht nur abgelagert werden oder zu Stellen kommen, wo sie uns nicht so nützlich sind, sie scheinen die Ablagerungen "aktiv zu fördern". Und Fruktose tut in diesem Sinne auch Rohköstler*Innen nicht so gut. Zumindest ist dies das, was ich in den vielen Jahren regelmässig auch beobachte.


    Und was vermutlich auch jene eher negativ beeinflusst, die glauben sich etwas Gutes zu tun, wenn sie einen Rohkostanteil praktizieren - allerdings - bestehend aus viel Fruchtzucker (bestimmte überzüchtete Früchte, Agaven- und ähnliche Sirupe).


    Erst kürzlich habe ich auch gelesen, dass ein hoher Fruktose / Fruchtzuckeranteil auch einen ungünstigen Einfluss auf die Schilddrüse hat.

    Es gab eine Rohköstlerin die auf Montrame lebte und die relativ "rund" war. Unter vorgehaltener Hand wurde mir gesagt, dass sie vermutlich nicht ganz roh isst. Ich glaubte damals und jetzt schon gar nicht mehr, dass dies die Ursache war. Welche Auswirkungen es auch immer individuell hat, zuviel Fruchtzucker ist nicht gut.


    Auch wenn noch so viele Menschen immer wieder behaupten, hohe Fruchtzucker Verhältnisse wären bei frischen Früchten oder Gemüsen nicht relevant. Es kommt auf die Dosis und Regelmäßigkeit an.

    Zum Glück gibt es bessere Alternativen! Auch wenn es eine Umgewöhnung und ein neues Tarieren benötigt um es Intuitiv wahrzunehmen.

  • Liebe Angelika,


    danke für deine Antwort. Ja, "Pudding-Veganer" trifft es wohl :) Schade, dass in diesen Studien kein (kaum ein?) Unterschied gemacht wird zwischen vollwertig lebenden Veganern (oder gar Rohköstlerin) und denen, die Junkfood (denaturiert oder wie du es schreibst: manipuliert) zu sich nehmen.

    Ich erlebe es, dass viele Menschen dadurch sehr verwirrt sind; die wollen sich einerseits gesund ernähren und haben andererseits mittlerweile vor dem Fruchtzucker in einem Apfel genauso viel Angst wie sie eigentlich vor dem Industriezucker in einem Stück Torte haben müssten . Das ist echt krass.


    So eine sehr "runde Rohköstlerin" habe ich auch mal erlebt. Sie behaupte dann, "dass ihr Körper eben so rund von der Natur vorgesehen sei" Sie mischte halt sehr viele Trockenfrüchte mit Nüssen und mischte überhaupt viel.......und hatte damit jegliche Überlastungssignale des Körpers außer Kraft gesetzt. Damals war es mir nicht so klar ......aber jede wie sie mag..... meine Missionierungs-Drang-Zeit ist vorbei :saint:


    Die Dosis macht das Gift, du hast vollkommen recht.....


    Schöne Grüße aus Hamburg, ich geh´mir jetzt mal in der Sonne meine KH verdienen 8)


    Caro


    PS: Mag sein, dass Sport die Folgen der Fehlernährung mildern kann. Ich befürchte allerdings eher, dass diese bestenfalls dadurch zeitlich verzögert werden und damit die Ursache von Krankheiten häufig verschleiert werden. Das ist ja das Gemeine und wiegt viele Menschen in falscher Sicherheit....aber wem schreib ich das ...du weißt es besser.....

    Darum gefällt mir dein Goethe-Zitat am Anfang des Buches so gut:


    "Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt ist bleibend"

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!