Kettenthema - Was gab´s zu Essen? Lieblingsfrüchtchen und ähnliche Schwärmereien

  • Eventuell lohnt sich auch, einen Bluttest oder Haaartest zu machen, wenn man unerklärliche Symptome hat.

    Das denke ich auch. Hast du schon einmal so einen Test machen lassen?


    Ich hatte vor Jahren im Blut testen lassen, die Werte wurden mit den Jahren geringer, jetzt habe ich schon länger nicht mehr darauf prüfen lassen. Damals war die Belastung denke ich von Altlasten.


    Aktuell wäre es wohl aus der Luft. Vor C* hatte ich Filter Masken aufgesetzt (z.B. von Respro ), um wenigstens bei stark frequentierten Straßen einen Filter zu haben. Ehrlich gesagt, überlege ich das wieder, aber durch diese Maskenthemen war es ja out, einen diesbezüglichen Filter aufzusetzen, eben mit Ausatemventil.

    Das werde ich jedoch bald wieder nutzen wollen.

  • Ja, habe ich. Nach der Entfernung meiner Amalgamfüllungen haben Sie im Kiefergewebe eine hohe Quecksilber Belastung festgestellt, die sich dann auch im Blut gezeigt hat. Dies kommt sicher durch meinen starken Fischkonsum die Letzten drei Jahre. Teilweise habe ich um die 2 kg die Woche gegessen und darauf geachtet, das es kein Fisch aus Aquakultur ist. Das war aber leider genau falsch. Jetzt esse ich viel weniger Fisch und zudem wenig belasteten, teilweise leider aus Aquakultur, und nehme selenhaltige Nahrungsmittel zu mir, weil Selen das Quecksilber direkt bindet und es so nicht an die Selenrezeptoren im Gehorn andockt. Das hat sich on vielen Studien als sehr hilfreich herausgestellt und wird jetzt auch als Behandlung empfohlen, um Quecksilber aus dem Nervensystem zu entfernen. Selen bindet auch andere Schwermetalle und Zink hilft da auch. Wenn man also hier Belastungen hat oder einer höheren Konzentration in der Umwelt ausgesetzt ist, empfiehlt sich vor allem eine selenreiche Kost und Zink teilweise auch. Tiere, auch Fische, die einen hohle Selenspiegel haben, nehmen die Schwermetalle viel weniger im Wasser Eweiß und Nervengewebe auf. 🙃


    Zudem leite ich das Quecksilber noch mit DMPS aus. Was allerdings leider nicht die Blut Hirnschranke passiert und daher für die Entgiftung des Nervengewebes nicht geeignet ist. Da hilft laut Metanalysen wirklich Selen und Acetylcysteine am besten.


    Und ja, wenn man eine Maske trägt, ist dies bestimmt hilfreich. Am besten, man lebt natürlich, ich glaube ja so wie du, auf dem Land. Ich lebe leider mitten in Berlin. 🙈


    Eine Erfahrung mag ich hier auch noch teilen: Seit dem ich meinen Kiefer saniert habe, alle Amalgamfüllungen und alle Entzündungen und toten Zähne entfernt habe, sind wirklich alle meine Nahrungsmittelallergien nahezu weg. Ich kann das wirklich jeden mal empfehlen. Ein 3D Röntgenbild vom Kiefer zu machen und tote Zähne entfernen zu lassen. Dazu hat mich das Buch von Joachim Mutter angeregt. „lass dich nicht vergiften“


    Danke dir auch noch einmal persönlich Angelika. Durch dein Buch bin ich von 2014 bis 2017 langsam auf Rohkost umgestiegen. Dein analytischer Ansatz und deine Erfahrungen haben mich immer wieder inspiriert.

    🙏🏻

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!