Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Wieder einmal eine Orkos Bestellung

Bewertung: 1 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Grüß euch,

diese Woche war in der Firma Projektabschluss, ab jetzt ist noch die Nachbearbeitung angesagt bis zum Ende des Jahres.
Es war natürlich besonders viel los, was sich auch für mich bemerkbar machte.

Diese Woche hatte ich mir wieder einmal eine Orkos Lieferung kommen lassen. Foto habe ich keines gemacht von den Schachteln, es war einfach schon zu spät und ich habe die Lebensmittel einfach schnell aufgeteilt in Kühlschrank oder Speiß oder Lade.

Ich bestelle ab und zu und nicht wöchentlich, weil ich ja viel aus dem Garten und der Umgebung habe.
Aber wenn, dann kommt gleich einiges zusammen. Meine Familie mag durchaus die Datteln sehr gerne und auch getrocknete Mangos und Jackfruit. Und Cassia Fistula habe ich auch einmal wieder neu. Da bevorzuge ich die Stangen.
Sonst habe ich noch frische Mangos für meinen Sohn genommen und Ananas und ein paar wirklich reife Avocados.

Und einen Kilo Safus, hier habe ich sie gerade gespült nachdem sie beabsichtigt eingepackt einen weißen Edelschimmel bekommen hatten. Für die nächsten Tagen werden sie super sein.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	safus.jpg 
Hits:	38 
Größe:	394,7 KB 
ID:	3723

Und eine Tasse Kiwai mal zur Abwechslung.
Ich mag diese Früchte, die nur zart-süß sind wegen eher Traubenzucker statt Fruchtzucker-Gehalt.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kiwai.jpg 
Hits:	36 
Größe:	361,0 KB 
ID:	3726

Dazu gehören auch die Hauszwetschken (nicht die groß gezüchteten Pflaumen), hier habe ich welche von meiner Mama bekommen diese WOche. Und Paradeiser (Tomaten) aus ihrem Garten.
Der Hokaido-Kürbis ist aus unserem Garten.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	zwetschken.jpg 
Hits:	40 
Größe:	426,7 KB 
ID:	3725

In der Natur sehe ich immer wieder, da fühlt sich die Malve sehr wohl wenn sie viel Platz hat und nicht zu dicht gesetzt ist. Eben natürlicher. Da ist die Anfälligkeit auf diverse Parasiten auch viel geringer.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	malven.jpg 
Hits:	33 
Größe:	558,6 KB 
ID:	3724

"Wieder einmal eine Orkos Bestellung" bei Google speichern "Wieder einmal eine Orkos Bestellung" bei del.icio.us speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare

  1. Avatar von Mela
    Und eine Tasse Kiwai mal zur Abwechslung.Ich mag diese Früchte, die nur zart-süß sind wegen eher Traubenzucker statt Fruchtzucker-Gehalt
    Bei uns in der Gegend werden sie sehr viel angebaut. Auch beim Netswerk (www.netswerk.at) in meinem Heimator, woher ich einen Großteil meiner Lebensmittel beziehe, bietet sie an. Hab mir also am Abholtag (Freitag) auch eine Tasse davon mitgenommen.
    Dass sie eher traubenzucker- statt fruchtzuckerhältig sind, war mir allerdings unklar.

    Dazu gehören auch die Hauszwetschken (nicht die groß gezüchteten Pflaumen), hier habe ich welche von meiner Mama bekommen diese WOche. Und Paradeiser (Tomaten) aus ihrem Garten. Der Hokaido-Kürbis ist aus unserem Garten.
    Ich wurde heuer so reichlich mit Zwetschken beschenkt!
    Allein 6kg Fallobst sammelte ich insgesamt von drei verschiedenen "vergessenen" und "verwaisten" Bäumen. Der Großteil blieb aber leider liegen. Schade drum, doch ich hatte mehr als genug und zu einer Freundin und zu meiner Schwester durfte ich jeweils auch Fallzwetschken sammeln kommen, was insgesamt nochmals knapp 6kg ergab.

    Ich bin dafür so dankbar, weil ich Zwetschken so überaus gern hab!

    Auch Falläpfel hab ich schon so viel gesammelt...
    Ich brauche echt einen kühlen Kellerraum!!!

    In der Natur sehe ich immer wieder, da fühlt sich die Malve sehr wohl wenn sie viel Platz hat und nicht zu dicht gesetzt ist. Eben natürlicher. Da ist die Anfälligkeit auf diverse Parasiten auch viel geringer.
    Und auch auf z.B. Malvenrost.
  2. Avatar von Uwe
    Bei mir am Wetterberg liegen jetzt die Birnen unten, auch hier massenhaft.
    Sind lecker, aber ich hab schnell Widerwillen bei der Süße der Früchte. Jetzt haben sie Frost bekommen, wir hatten jetzt nachts immer so um -4 Grad, was scheinbar die Früchte noch süßer werden läßt...
  3. Avatar von Mela
    Kartoffeln, die Frost abbekommen haben, werden auch süßlich.