Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Pilzholz II, Garten und so

Bewertung: 1 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Grüß euch!

Mitte August ist eine schöne Zeit im Jahr, hierzu hatte ich heute schon einen Beitrag geschrieben: http://www.rohkostforum.net/threads/...3525#post13525
Nun ist aber auch Zeit, dass das mit Pilz geimpfte Holz eingeweicht und geklopft wird, damit der Pilz kommt. Wir hatten es von "Pflanz die Vielfalt" in Schiltern: http://www.rohkostforum.net/threads/...highlight=holz

Das haben wir diese Woche gemacht.
Zuerst das große Stück Holz in der Regentonne eingeweicht, ...

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	pilzholz.jpg 
Hits:	37 
Größe:	310,4 KB 
ID:	3602

... geklopft und wieder unter den Laubbaum auf alte Laubstämme gelegt.
Bisher waren schon einige Tiere heiß auf das Pilzmaterial. Vermutlich werden wir es mit einem Netz schützen müssen, wenn wir auch selbst welche ernten möchten.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	holz-pilz.jpg 
Hits:	45 
Größe:	99,7 KB 
ID:	3603

Bei einer Waldrunde fand ich heute Kochkost in der Natur: Diese wilden Zwetschken/Pflaumen/Mirabellen oder wie auch immer sich dieses kleine Steinobst nennen könnte waren innen ganz weich von der Hitze derzeit, obwohl sie im Schatten lagen und aber auch sehr aromatisch von der Schale her. Ich habe drei davon gegessen, waren ganz nett.
Irgendwie finde ich heuer kaum rote dieser Sorte - entweder war ich gerade zu der Zeit immer nicht da oder es gibt heuer einfach nicht so viele wie sonst, dass ich mir ein paar trocknen könnte.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	wild-zwetschken.jpg 
Hits:	37 
Größe:	556,2 KB 
ID:	3605

Im Garten ist immer was zu tun und da es sehr trocken war sieht man hinter mir wie trocken die Wiese geworden ist - wie eine Steppe ganz gelb.
Aber die Malven und andere Pflanzen die wir gießen, wachsen wunderbar und ich kann viel davon essen das sehr nahrhaft und auch eiweißreich ist.
Als ich zurück kam war natürlich klar, das einiges wieder zu tun war. Manche Pflanzen kommen mit der Zeit weg und in den letzten Tagen kamen nun neue Erbsen in die Erde.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	zurueckgarten.jpg 
Hits:	44 
Größe:	86,9 KB 
ID:	3604

Apropos Ernährung, ich bis zu meinem 41. Geburtstag habe ich vor ein paar Kilo abzunehmen, die ich durch das Buchschreiben (langes Aufbleiben mit kreativen Phasen inklusive Nahrungsaufnahme die sonst nicht gewesen wäre) noch drauf habe und da notiere ich natürlich allerlei Werte. Gestern nun wollte ich auch mal wieder wissen, was mein AGE-Gerät sagt und es sagte, dass zuwenig AGEs da sind um zu messen.
Zuerst dachte ich, das Gerät kann doch nicht schon defekt sein, doch bei Familienmitgliedern hatte es normal Werte ausgeworfen und auch bei einem Antitest den ich heute zum Vergleich machte. Also ist es tatsächlich im Hinblick auf die AGEs sinnvoll, möglichst ausgewogen und nicht zu kohlenhydratreich zu essen, jedenfalls so, dass man sich nicht überlastet.
Seit einigen Monaten monitore ich hier ja besonders.
Hierzu werde ich wohl bald einen eigenen Beitrag schreiben oder vielleicht ein Video, mal sehen je nach Zeit.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	age-geraet.jpg 
Hits:	37 
Größe:	46,3 KB 
ID:	3606

In der Firma hatte ich wie meist Wildpflanzen mit, hier am Foto sind Borretsch und saftige Schilfteile zu sehen, darunter eine Zuchini-Karotten-Paradeiser/Tomaten Mischung mit würzigen Gartenkräutern.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gemuese-schuessel.jpg 
Hits:	38 
Größe:	101,1 KB 
ID:	3607

Meist bin ich zu faul um mir irgendewas extra zu mischen und die meisten Sachen schmecken so einfach viel besser. Und wenn sie so nicht so toll schmecken, sind sie es meist auch nicht wirklich Wert. In diesem Jausensäckchen ist eine der wenigen Sapoten Amarillo die ich in Frankreich endlich einmal wieder hatte. Davon hätte ich mir gleich noch mehr mitnehmen sollen, leider hat sie Orkos derzeit nicht. Aber vielleicht bekommen sie ja welche oder ich bekomme sie anderswo, mal sehen.
Angetrocknete schwarze Feigen, Safu waren hier auch dabei und ein paar der leckeren Fallobst-Äpfelchen aus meinem Garten.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	jause.jpg 
Hits:	40 
Größe:	88,9 KB 
ID:	3608

"Pilzholz II, Garten und so" bei Google speichern "Pilzholz II, Garten und so" bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 16.08.15 um 07:36 von Angelika (Kern- in Steinobst geändert)

Stichworte: age-gerät, holz, pilz, wildpflanzen Stichworte bearbeiten
Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare

  1. Avatar von Mela
    ei einer Waldrunde fand ich heute Kochkost in der Natur: Diese wilden Zwetschken/Pflaumen/Mirabellen oder wie auch immer sich dieses kleine Kernobst nennen könnte waren innen ganz weich von der Hitze derzeit, obwohl sie im Schatten lagen und aber auch sehr aromatisch von der Schale her. Ich habe drei davon gegessen, waren ganz nett.
    Solche kl. blauen "Kompott-Zwetschgerl" (Betonung auf ERL, denn für Zwetschgen waren die unglaublich klein) hatte ich heuer auch schon drei oder vier Mal. Zufällig auch genau heute und auch genau drei Stk. wie du. Die Kraft der Sonne ist wirklich gigantisch.
  2. Avatar von Angelika
    Oh ja. Da fällt mir auf, ich meinte natürlich Steinobst und nicht Kernobst.
  3. Avatar von Mela
    Also ist es tatsächlich im Hinblick auf die AGEs sinnvoll, möglichst ausgewogen und nicht zu kohlenhydratreich zu essen, jedenfalls so, dass man sich nicht überlastet.
    Nur so ein Gedanke von mir: Die AGE-Zufuhr bzw. -Bildung hängt aber nicht nur
    von der gegessenen Kohlenhydratmenge ab, stimmts? Ich mein man kann sich ja auch kohlenhydratarm und gleichzeitig AGEreich ernähren...
  4. Avatar von Mela
    Zitat Zitat von Angelika
    Oh ja. Da fällt mir auf, ich meinte natürlich Steinobst und nicht Kernobst.
    Das hab ich glatt überlesen.
  5. Avatar von Angelika
    Stimmt mit AGEreich, aber das war bei mir ja schon lange nicht mehr dabei. Förderlich für AGE Bildung sind sicher auch Fruchtzucker statt Traubenzucker Überhang und ebenso Omega 6 Fettsäuren, gerade auch in Kombi. Oder mehr als erforderlich davon. Dann die Fermentationssache. Und ein paar andere Faktoren.
    *schlafengeh*
  6. Avatar von Mela
    Gute Nacht.