Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Lippenpflege selbst gemacht

Bewertung: 1 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Grüß euch,

nachdem ich mich im Winter mehr oder weniger über eine zwar (fremd) hausgemachte, aber mir nicht adequate Creme etwas ärgerte und mir eine Halbrohköstlerin bei einer Rohkost-Woche im Herbst erzählte, dass sie etwas für spröde Lippen suche, beschloss ich, mich dem Thema etwas mehr anzunehmen.

Seit ich stillte war für mich eigentlich immer PureLan (R) DAS Fett der Wahl. Allerdings nicht vegan und eigentlich auch immer extra zu bestellen in der Apotheke.
Und dann gibt es ja immer wieder Fragen nach und zu natürlicher Kosmetik.

Mineralische Öle sind etwas unbeliebt bei bewussten Käufern, weil sie angeblich nicht wirklich gut pflegen/unterstützen, nur oberflächlich wirken. Nachgefühlt empfand ich das auch schon länger so und mied das so oder so: Andere Pflegeprodukte als eben obengenanntes Fett und so etwas wie Olivenöl mochte ich schon lange nicht mehr.

Und was da nicht noch alles drin sein kann.
Jedenfalls nicht unbedingt das was man möchte.
Manche warnen auch vor hormonähnlich wirksamen Stoffen.
Auch deshalb bin ich allerdings auch bei pflanzlichen Fetten eher vorsichtig. Schließlich nimmt man einen hohen Omega 6 Fettsäuregehalt ggf auch über die Haut auf, den ich sonst eher vermeiden möchte. Da ist das selbe Thema mit der Haltbarkeit vorhanden.

Früher nahm man ggf Schweineschmalz und in tropischen Ländern Fett von Pflanzen. Natives Olivenöl kennen die meisten, allerdings flüssig.
Mangobutter aus Mangokernen scheint z.B. in tropischen Ländern in denen es Mangos gibt, sehr beliebt zu sein.
Sie ist so fest, das man sie auch so schmelzen kann und kein Bienenwachs braucht, wenn man kein oder wenig flüssiges (Pflanzen) Öl auch dazu gibt.
Manchmal wird auch erwähnt, dass es Jojobawachs in fester Form gibt, doch das ist dann stark verarbeitet, sonst ist es nämlich flüssig.
Sheabutter ist auch fest, aber weicher als Mangobutter.

Ich hatte etwas länger nach Gießformen für Lippenstifte gesucht, weil man sonst nur langweilige weiße Drehstifte zum gleich Einfüllen bekommt. Klar, Hüllen gibt es schon auch so, aber ich fand länger keine Gießform für solche Hüllen. Nicht immer kann man wegen dem Mechanismus gleich einfüllen.
Schließlich fand ich es für eine Kinderzusammenstellung. Die Zutaten holte ich mir in biologischer/nativer/anderer Qualität, aber die Gießform machte mir eine helle Freude.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	lippenstift1.jpg 
Hits:	61 
Größe:	292,1 KB 
ID:	3287

Das Thermometer hatte ich schon seit langer Zeit für die Küche.
Ich war angenehm Überrascht, das auch das feste Fett nicht einmal mit annähernd 40 °C wunderbar schmolz.
Mangobutter soll übrigens so wenig/gering wie möglich erwärmt werden.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	lippenstift2.jpg 
Hits:	67 
Größe:	323,3 KB 
ID:	3288

Eigentlich mehr wegen dem Webinar und ggf für ein Buchprojekt wollte ich auch mit Pigmenten testen.
Für einen Pflegestift an sich braucht es allerdings nicht unbedingt Pigmente.
Roh bietet sich da z.B. Rohkost Rote Beete Pulver an, aber es gibt auch Erden usw.
Oder wer hat, ein Rouge oder Lidschatten (hatte ich nicht bei der Hand, aber für manche evtl ein guter Tipp).

In die Wirkstoffphase gab ich auch D-Panthenol hinein (und wer mag, es gibt auch UV-Filter).

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	lippenstift3.jpg 
Hits:	66 
Größe:	363,5 KB 
ID:	3289

So sah das Endprodukt aus. Den Tiegel hatte ich aus einem Reformladen, den finde ich cool für die Handtasche.
Als Stifte kann man auch alte eigene Lippenstift-Hüllen verwenden. Da ich da keine zu Hause hatte,
habe ich die aus dem Set verwendet. Mit den Gießformen werden die Stifte recht schön.
Ich glaube, ich weiß schon, was ich heuer manchen lieben Menschen schenken werde im/für den Winter.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	lippenstift4.jpg 
Hits:	73 
Größe:	306,1 KB 
ID:	3290

Und das Schöne ist, dass bei sowas keine Wasser/Hydrolatphase dabei ist und deshalb auch kein Problem wegen Konservierungsstoff - ist nicht erforderlich.
Apropos: Man muss hierzu natürlich wie beim Fermentieren sehr sauber und hygienisch arbeiten.

Sonst machte ich mir heute einmal wieder einen Aufguss - diesmal nicht in einer (Bio-) Sauna sondern mit Minze bzw mit Holunderblüten und Zitrone.
Das war sehr erfrischend.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aufguss.jpg 
Hits:	61 
Größe:	73,3 KB 
ID:	3291

Derzeit werden hier schon gute Erdbeeren und Weinbergpfirsiche angeboten, aber im Garten sind derzeit vor allem noch die grünen Blätter und Radieschen die besten Erntemöglichkeiten.
Mein Partner mit Ernte aus dem Garten für seinen Salat (ich esse meist gleich so):

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gartenernte.jpg 
Hits:	60 
Größe:	85,3 KB 
ID:	3293

Der Hibiskus trägt auch schon Blätter, die ich gerne esse.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hibiskus.jpg 
Hits:	65 
Größe:	102,4 KB 
ID:	3292

Immer wieder gut: Kokosnuss Kopyor von Orkos. Best ever.
Kann auch gut auf zwei Tage aufgeteilt werden, sehr gehaltvoll.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kopyor-beste-kokosnuss-von-orkos.jpg 
Hits:	65 
Größe:	81,4 KB 
ID:	3294

Liebe Grüße
Angelika

"Lippenpflege selbst gemacht" bei Google speichern "Lippenpflege selbst gemacht" bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 25.05.15 um 22:56 von Angelika

Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare

  1. Avatar von Angelika
    Nachdem ich meinem Partner in den letzten Tagen erklärt hatte, dass ich heuer für den Urlaub selbst eine Lotion für die Familie machen würde, leitete er mir heute gleich einen Link von einer seiner gerade studierenden Kolleginnen weiter, wie stark übliche Kosmetik bbelastet sind. https://www.test.de/Mineraloele-in-K...aloel-kosmetik

    Eine meiner Arbeitskolleginnen freute sich über einen der Lippenstifte. Sie war spontan gleich begeistert und fragte davor ob er eh nicht in der sommerwarmen Luft schmilzt.
    *freu*