Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Frühjahresputz ...

Bewertung: 1 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Schon letztes Wochenende stand alles im Zeichen des Frühjahresputzes bei mir. Terrasse und Boden waren dran, Ausmisten der Speise/Lagerkammer (wie wohltuend) und heute die Küche.
Sonst waren wir bei der Arche Noah, siehe diesen Eintrag: http://www.rohkostforum.net/threads/...der-Arche-Noah

Gestern habe ich noch ältere Algen verwertet. Als ich darauf kam, dass ich nur noch eine Kochbanane hatte und die nicht für das Törtchen spendieren wollte, ging ich zum Supermarkt hier.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	obst.jpg 
Hits:	29 
Größe:	377,0 KB 
ID:	3201

Und die hatten glatt keine Bananen mehr. Unglaublich, ausverkauft bei Bananen. Nicht mal normale hatten sie mehr (ich nehme sonst ggf Biobananen dort).

Also machte ich was anderes - diesmal mit Pflaumenmus aus getrockneten Pflaumen und Orangensaft.
Die Torte kam geschmacklich sehr gut an. Nicht so gach-süß und fett wie so manch anderes. Ich konnte natürlich nicht umhin, mein Graswasser mit frischer Minze mit zu fotographieren, das heute mein Frühstücksgetränk war.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	pflaumen-orangen-torte.jpg 
Hits:	29 
Größe:	349,4 KB 
ID:	3193

Beim Aufräumen fand ich auch diese Kakaoliquor Bar. Wie alt muss die wohl sein, dass sie im August 2013 abgelaufen ist. Bisher hatte ich da wohl nicht nachgesehen und mir gedacht, das hält sicher länger, zumal sie kühl lagerte.
Also wie sie jetzt innen aussah, das habe ich nicht fotografiert, aber sie landete am Kompost.
Irgendwie war das eine Hassliebe zu Schokolade, aber diese Art von Kakao tat mir wirklich nicht gut. Liquor wirkte "schlimmer" aufputschend etc auf mich als anderes.
Ich bin froh, dass ich meine Sucht von früher überwunden habe.
Aber leicht war das nicht.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kakaoliquor.jpg 
Hits:	29 
Größe:	392,8 KB 
ID:	3194

Recht dankbar ist das Kirschen-Fruchtleder vom letzten Jahr. Ich habe es in Butterbrot-Papier eingedreht und so konnte ich es auf den Workshop mitnehmen, für ab und zu ist es auch toll und schmeckt besser als getrocknete Kirschen oder gar Kunstprodukte.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kirsche-fruchtleder.jpg 
Hits:	33 
Größe:	285,5 KB 
ID:	3195

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fruchtleder-papier.jpg 
Hits:	25 
Größe:	357,2 KB 
ID:	3196

Granola, nur mit Äpfel, Orangensaft und ein paar Softdatteln von Orkos gesüsst, ganz sacht. Mit Zimt. Da wir kein Müsli essen, wird es bei uns eher wie Kekse gehandhabt.
Wird so wie das Fruchtleder im Kühlschrank aufbewahrt.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	granola.jpg 
Hits:	35 
Größe:	398,8 KB 
ID:	3197

Der muss auch immer wieder gereinigt werden. Mit Rohkost sieht er schneller mal nicht so hübsch aus und es zahlt sich aus, wenn man keine unkultivierten Kulturen darin züchten will.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kuehlschrank.jpg 
Hits:	42 
Größe:	431,4 KB 
ID:	3198

Was ist drin: Der Kühlschrank ist natürlich aus einem gemischten Haushalt, d.h. es ist oft auch Mozarella-Käse, Parmesan drin. Eine Soja-Sauce, die zwar fermentiert, aber nicht pasteurisiert ist. Bärlauch-Aufstrich. Allerdings essen wir alle lieber pur bei Wildgrün, deshalb landete er am Kompost heute.
Selbst getrocknete Zwetschken. Auch im Kühlschrank, weil sie sonst meist von Motten gefressen werden und die sind mir wirklich zu schade dafür.

Kokosnuss Kopyor, ein paar der Zubereitungen oben, Oliven, Wildlachs, Softdatteln von Orkos, Macadamia in Schale im feuchten Stoffsackerl in der Gemüselade (der Rest im Humidor), ein Sackerl mit Samen und Nüssen und Trockenfrüchten (Orkos). Ferment (Labersatz), Rohbutter usw.

Hygiene im Kühlschrank ist sehr wichtig. Auch, dass es nicht zu feucht wird/bleibt.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kokosnuss-kopyor1.jpg 
Hits:	32 
Größe:	403,1 KB 
ID:	3199

Neben Graswasser , Wildpflanzen, Lindenblätter (frisch herausgekommen seit ein paar Tagen), Minze, Radieschen (bis die eigenen da sind), Karotten, Buchweizensamen eingeweicht, Wildlachs, Grapefruits habe ich derzeit weiterhin gerne die Kokosnuss Kopyor.

Apropos, ich hatte vor einigen Wochen einen Testvergleich zwischen Kopyor und Trinkkokosnuss von Dr. Goerg gemacht. Ich glaube, das hatte ich noch nicht gebracht im Forum.
Letztere ist auch gar nicht so günstig, aber natürlich ist die Kopyor kostenintensiver. Sie hat allerdings auch mehr Fett zu liefern und hält besser vor.

Bei mir war klarer Testsieger weiterhin die Kopyor. Und lieber immer noch die Trinkkokosnuss von Orkos als jede andere. Wobei mir die Kopyor weniger süß vorkommt und viel bekömmlicher.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kokosnuss-vergleich.jpg 
Hits:	35 
Größe:	304,5 KB 
ID:	3200

Links ist auf dem Foto die von Dr. Goerg und rechts die Kopyor von Orkos.
Die gelbe Farbe deutet nicht nur auf höheren Zuckergehalt mit AGEs durch Lagerung hin, es schmeckt auch so.
Wer meint, kann sich ja solche oder vom Asiaten kaufen, letztere gerne weil sie billiger sind. Mir verhunzen solche Produkte nur die Mikroflora im Darm.

Aber ich gebe auch zu, dass ich da sehr empfindsam bin.

Liebe Grüße
Angelika

"Frühjahresputz ..." bei Google speichern "Frühjahresputz ..." bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 03.05.15 um 18:28 von Angelika

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare

  1. Avatar von Mela
    Granola, nur mit Äpfel, Orangensaft und ein paar Softdatteln von Orkos gesüsst, ganz sacht. Mit Zimt.
    Bedeutet Granola Buchweizen?
  2. Avatar von Angelika
    Nein, aber der ist angekeimt neben anderen Samen und Nüssen auch drin. U.a. eine Art Resteverwertung.
  3. Avatar von Mela
    Ah, also Granola ist also einfach die Bezeichnung für etwas "granulatartiges" oder "körniges"? Ich fragte, weil ich diesen Ausdruck nicht kannte.
  4. Avatar von Angelika
    Ja, so in der Art.