Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Dies und Das

Bewertung: 1 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Immer wieder ist bei mir viel, was ich erzählen könnte - ein paar Notizen:

- - -

Kürzlich schrieb mich ein Blogger an, ob ich ihm ein anonymes Veganer E-Mail gesandt hätte, worauf ich mich wunderte (sehr).
Das E-Mail schien überhaupt sehr allgemein geschrieben zu sein, als seien gleich mehrere Personen gleichzeitig mit dem Text beballert worden.

Auslöser dürfte eine seinerseitige Aussage eines angeblichen Eisenmangels gewesen sein, den irgendjemand zum Anlass nahm, seine hochprozentige Fleischesserei zu kritisieren.
Als erstes fragte ich, wie das überhaupt diagostiziert wurde und ich erfuhr, mit einem Gerät das aus der Bioresonanz kommt. Ich antwortete, dass ich nur Blutbefunden diesbezüglich glaube, erhielt allerdings keine Antwort, was da herausgekommen sei. Offensichtlich, wie mir dann nach nochmaligem Nachfragen per Link geantwortet wurde, sei das dort nich herausgekommen. Ich möchte mir jetzt eigentlich keine Zeit nehmen, die Befunde anzusehen, weil ich der Person ohnehin schon Input gegeben hatte und als Dank ohnehin bestenfalls eine Beschimpfung erfolgt.
Wie ich das verdiene, wo ich extra noch thematisch für ihn in Fachbüchern nachschlug, ist mir ein Rätsel.
Glatt hatte ich mir noch am Wochenende überlegt, ob ich einen Beitrag schreiben soll, woher die Aufmerksamkeit betreffend Phosphor überhaupt kommt. Das Zeug (in manchen Molekülen) bindet nämlich super Wasser, erhöht u.a. das Verkaufsgewicht bei Wurstwaren und ist somit in solchen wie auch anderen Waren zugesetzt. Für Kochis ist der Phosphor-Intake meist schwer abzuschätzen, da es keine Mengenangaben gibt, das erlaubt ist und bestenfalls hinter einer E-Nummer versteckt ist.
Allerdings kann er das ja auch selbst nachschlagen, es gibt genug Literatur.
Aus diesem Grunde werde ich Fragen jener Person bis auf Weiteres ignorieren.

Aus gegebenen Anlass finde ich es nebenbei lustig, dass eine angeblich angehende Medizinerin auf das Ergebnis eines Bioresonanz Gerätes auch nur einen Cent gibt. Aber das ist wohl so, wenn es gerade ins Konzept paßt, dass man da nicht genauer prüft. Und nebenher unterstellt sie anderen auch noch Sprachunkenntnisse betreffend Englisch. Das erinnert mich eher daran, dass manche wohl von sich auf andere schließen.

Allerdings interessiert mich nicht, was aus der Feder einer Person kommt, die offenbar regelmässig Alkohol trinkt, raucht und ohnehin kocht. Da kann ich gleich mit einer Arbeitskollegin reden, die hat allerdings schon fertig studiert.

- - -

Sonst war ich ja am Montag in der Dampfkammer und Sauna und was ich dazu noch nicht erzählt hatte, war dass mich ein Mann am Hals nahm, seine Zunge bei mir reingeben wollte - ich musste mich erst noch mal wehren um zu Wort zu kommen - und mir der dann erklärte, ein Nein einer Frau bedeute trotzdem ein Ja. Da überlegte ich, welche Art von Film der anschaut oder aus welchem Film der entsprungen ist. Demnächst gehe ich lieber mit einem Bodyguard.
Eine liebe Bekannte gestern abend sagte mir, dass diese Art von Übergriffe meist stillgeschwiegen werden, weil sie eigentlich nicht sein dürfen. Manchen Männern täte wohl eine libidosenkende Kost tatsächlich gut, zumindest was diese Übersteuertheit betrifft.

- - -

Gestern war am Titelblatt eines Gratisblattes, das bei der U-Bahn und Co und dann auch in der Firma aufliegt, eine 80-10-10 Diät als Brutal-Diät aufgemacht. Brutal erscheinen einem die Mengen tatsächlich, die da aufgelistet sind. Aber für sehr übergewichtige Menschen ist es auf diese magenfüllende Weise wohl tatsächlich zuerst einmal leicht(er) möglich, Gewicht abzugeben. Meine Arbeitskollegin meinte, sie würde nicht mal die 13 Stk Bananen runterkriegen.
Ich auch nicht. Aber das ist eben eine Sache der Ess-Sucht. Ein Verwandter von mir der aß auch maximal viel. Er starb tatsächlich an den Folgen einer starken Überfettung. Was mir aber auch erzählt wurde ist, dass er sehr viel Obst und Gemüse roh aß. Aber was hilft das schon, wenn es dennoch zu viel ist.
Ob auf längere Sicht diese Ernährung etwas für jene Menschen ist, steht auf einem anderen Blatt. Graham hatte diese Diät ja aus eigener Aussage zwecks Abnehmprogramm (als neue Variante von Wandmaker) aufgelegt, da die meisten Menschen gerne Obst essen.

Es gab eine Zeit, da wurde in Obst nicht mehr als süßes Klumpert gesehen, nix Gescheites. Und ich kann es nachvollziehen. Sich ausschließlich davon zu ernähren bringt auf lange Sicht nichts als Mängel und damit verbundene und auch andere Probleme. Und sein Gewicht haben viele später erst nicht mehr unter Kontrolle, wenn der psychische Hintergrund unbearbeitet bleibt. Aber die Option ist natürlich auch immer gegeben.

- - -

Das sollte mal reichen, ist eh schon viel Text heute
Neben Wildpflanzen, ca. 2,5 Liter Wasser hatte ich gestern untenstehende Lebensmittel.
Eigentlich wollte ich abends Saibling, aber da ich nicht selbst wegen eines Termines nicht einkaufen gehen konnte, verließ ich mich auf meinen Partner, der mir leider nichts Geeignetes brachte. Naja und ich hatte das Handy auf lautlos, wie man das halt bei Terminen macht. Also besorgte ich dann doch Lachs beim Japaner.
Wenn ich abends nach Hause fahre und meinen Sohn frage, ob er schon Abend gegessen hat, fragt er mich nicht nach McD oder panierter chinesischer Pfanne vom Chinesen oder sowas. Er will auch Lachs Sashimi und freut sich darüber.
Das wiederum freut auch mich.
Klar kostet Lachs Sashimi bzw Fisch in guter Qualität mehr als anderes. Aber "anderes" .. kann gerne auch wegfallen.
Unter dem gestrigen Tag steht dann gleich der heutige, weil heute wird es nicht mehr werden.
Auch eine Kopyor Kokosnuss kostet mehr. Aber auch hier: Es braucht dann nicht viel mehr.
Ich habe geprüft, ob der Wert einer reifen Kokosnuss auf die Kopyor übertragbar ist. Das ist er wohl nicht, weshalb ich ab jetzt den Wert kalorisch ggf korrigieren werde. Je weicher/jünger das Fruchtfleisch, desto mehr Eiweiß und weniger Fett und mehr Wasseranteil ist da enthalten. Hier ist auf Orkospedia etwas dazu: http://de.orkospedia.com/kokosnuss-d...-meere-wandert

GESTERN, Tabelle aus fddb.info, Reihenfolge eher von unten nach oben. Wasser und Wildpflanzen nicht extra angeführt (letztere geringe Mengen wegen Winter).
Produkt Brennwert Fett Kohlenhydrate Protein
199 g Lachs 1498 KJ 358 kcal 22,3 g 0 g 39,6 g
120 g Eisbergsalat 66 KJ 16 kcal 0,2 g 1,9 g 1,2 g
93 g Sprossenmix (selbst gezogen) 194 KJ 46 kcal 0,9 g 4,7 g 2,8 g
112 g Zucchini, roh 97 KJ 23 kcal 0,3 g 2,5 g 2,3 g
1 mittelgroßer Apfel, 339 KJ 81 kcal 0,3 g 20,7 g 0,4 g
132 g Apfel 298 KJ 71 kcal 0,3 g 18,2 g 0,3 g
329 g fermentiertes Gemüse 234 KJ 56 kcal 1 g 2,6 g 4,9 g
1 Glas Graswasser aus dem Garten 31 KJ 7 kcal 0,1 g 0,5 g 0,4 g
2758 KJ 659 kcal 25,4 g 51,1 g 51,9 g
Brennwert 2758 KJ (659 kcal)
Fett 25,4 g Entspricht ca. 35% des Brennwertes.
Kohlenhydrate 51,1 g Entspricht ca. 32% des Brennwertes.
davon Zucker 41,1 g
Protein 51,9 g Entspricht ca. 33% des Brennwertes.
Alkohol 0 g
Wasser 0,9 Liter
Ballaststoffe 18,1 g
Cholesterin 115 mg
Broteinheiten (BE) 4,3

"Dies und Das" bei Google speichern "Dies und Das" bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 20.02.15 um 20:50 von Angelika (Rechtschreibung)

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare

  1. Avatar von Angelika
    Essen von heute, war zu lange oben deshalb als Kommentar angehängt.
    - - -

    HEUTE, Tabelle aus fddb.info, Reihenfolge eher von unten nach oben. Wasser und Wildpflanzen nicht extra angeführt (letztere geringe Mengen wegen Winter).
    Produkt Brennwert Fett Kohlenhydrate Protein
    500 g fermentiertes Gemüse 355 KJ 85 kcal 1,5 g 4 g 7,5 g
    70 g Feige, getrocknet 724 KJ 173 kcal 0,9 g 37,8 g 2,8 g
    340 g Kokosnuss Kopyor (Wert korrigiert wegen Art) 1694 KJ 405 kcal 41,2 g 5,4 g 4,4 g
    2773 KJ 662 kcal 43,7 g 47,2 g 14,7 g
    Brennwert 2773 KJ (662 kcal)
    Fett 43,7 g Entspricht ca. 61% des Brennwertes.
    Kohlenhydrate 47,2 g Entspricht ca. 30% des Brennwertes.
    davon Zucker 3,5 g
    Protein 14,7 g Entspricht ca. 9% des Brennwertes.
    Alkohol 0 g
    Wasser 0,5 Liter
    Ballaststoffe 27,3 g
    Cholesterin 0 mg
    Broteinheiten (BE) 3,9
  2. Avatar von Mela
    Ein Verwandter von mir der aß auch maximal viel. Er starb tatsächlich an den Folgen einer starken Überfettung. Was mir aber auch erzählt wurde ist, dass er sehr viel Obst und Gemüse roh aß.
    Huch, das schockiert mich jetzt direkt...
    Wobei er wahrscheinlich nicht wegen des hohen Obst-/Gemüse-Konsums verfettete, oder? Denn so gesehen müssten ja die 80-10-10-Anhänger, die ja allein zum Frühstück schon 3-4 kg Obst essen, also unglaubliche Mengen (mein Essverhalten ist zwar gefühlsmäßig auch nicht unbedingt optimal, doch sooo "abgefahren" wie das von Freelee oder Kristina, um mal die Paradebeispiele des 80-10-10-Hypes zu nennen, ist es auch nicht...), auch "verfetten".
  3. Avatar von Mela
    Die Kopyor ist brennwertmäßig wirklich eher wie eine junge Trinkkokosnuss?
    Das hätte ich nicht gedacht. Für mich schmeckte sie nämlich schon etwas gehaltvoller.
    Umgerechnet wären es (laut deiner Tabelle: 340g Kopyor = 405 kcal) dann nur ca. 120 kcal pro 100g...
    *verwundertbin*
  4. Avatar von Mela
    Das Erlebnis im Dampfbad ist ja wirklich heftig!
    Man ist ja wirklich scheinbar nirgends mehr "in Sicherheit"...
  5. Avatar von Angelika
    Zitat Zitat von Mela
    Huch, das schockiert mich jetzt direkt...
    Wobei er wahrscheinlich nicht wegen des hohen Obst-/Gemüse-Konsums verfettete, oder? Denn so gesehen müssten ja die 80-10-10-Anhänger, die ja allein zum Frühstück schon 3-4 kg Obst essen, also unglaubliche Mengen (mein Essverhalten ist zwar gefühlsmäßig auch nicht unbedingt optimal, doch sooo "abgefahren" wie das von Freelee oder Kristina, um mal die Paradebeispiele des 80-10-10-Hypes zu nennen, ist es auch nicht...), auch "verfetten".
    Nein er hat alles gegessen aber vor allem viel. Dabei eben auch viel Obst und Co. Du hast diese Gefahr wohl eher nicht dass du zuviel isst. ....
  6. Avatar von Angelika
    Zitat Zitat von Mela
    Die Kopyor ist brennwertmäßig wirklich eher wie eine junge Trinkkokosnuss?
    Das hätte ich nicht gedacht. Für mich schmeckte sie nämlich schon etwas gehaltvoller.
    Umgerechnet wären es (laut deiner Tabelle: 340g Kopyor = 405 kcal) dann nur ca. 120 kcal pro 100g...
    *verwundertbin*
    Ja das schaue ich mir noch genauer an. Vermutlich etwas mehr. Aber als heute bei 340 Gramm dann bei 840 kcal rauskamen sah ich das als zu hoch an vom Gefühl her. Das ist ja schon auch sehr viel Flüssigkeit. Wenn ich etwas mit 840 kcal esse dann hält das auch länger vor.
    So richtig auswerten geht da ohnehin nicht weil die Pagode auch mehr Eiweiß als eine reife hat. Verwertung ist bei der Kopyor sicher besser bei purem Genuss.
    Bisher habe ich mich ja noch nicht so detailliert bemüht meine Ernährung so transparent zu zeigen.
  7. Avatar von Mela
    Zitat Zitat von Angelika
    Ja das schaue ich mir noch genauer an. Vermutlich etwas mehr. Aber als heute bei 340 Gramm dann bei 840 kcal rauskamen sah ich das als zu hoch an vom Gefühl her. Das ist ja schon auch sehr viel Flüssigkeit. Wenn ich etwas mit 840 kcal esse dann hält das auch länger vor.
    Stimmt, reife Kokosnuss fühlt sich ganz anders im Magen an als Kopyor oder Pagode.
  8. Avatar von Mela
    Zitat Zitat von Angelika
    ...Du hast diese Gefahr wohl eher nicht dass du zuviel isst. ....
    Nun ja.... MENGENMÄSSIG komme ich schon auf eine große Nahrungsmenge. So 3-4 kg sinds pro Tag schon, rein vom Gewicht her.
  9. Avatar von Harry
    Zitat Zitat von Mela
    Die Kopyor ist brennwertmäßig wirklich eher wie eine junge Trinkkokosnuss?
    Das hätte ich nicht gedacht. Für mich schmeckte sie nämlich schon etwas gehaltvoller.
    Umgerechnet wären es (laut deiner Tabelle: 340g Kopyor = 405 kcal) dann nur ca. 120 kcal pro 100g...
    *verwundertbin*
    sehe ich auch so.
    Hab die letzten Wochen mal wieder einige dieser Exemplare genießen dürfen. Aber die Kopyors sättigen bei weitem nicht so bzw anders als reife Kokosnüsse, halt auch viel weniger "Fettgeschmack"

    LG, Harry
  10. Avatar von Angelika
    An den oben erwähnten Blogger, der heute hier verlinken wollte:
    Hier werden absichtlich diesbezüglich keine Namen genannt oder Seiten verlinkt. Ebenso werden hier keine für die eigene Argumentation gerade passenden, auf diese Weise verdreht wirkende Ausschnitte persönlicher E-Mails öffentlich oder in passwortgeschützten Rubriken gepostet.
    Die Stellungnahme war ausschließlich dazu da, meine Ansicht und auch Verwunderung zum Thema allgemein darzustellen. Eigene Schmutzwäsche bitte in der eigenen Waschmaschine putzen.
    Kommunikation ist dadurch, dass ich erfahren habe, dass meine freundliche, unterstützende E-Mail, die zudem darauf hinwies, das ich mit einer Rohkostideologie mit massivem Fleischverzehr nicht in Zusammenhang gebracht werden möchte, so wie ich für keinerlei einseitiges Rohkost-Extrem stehe, missbräuchlich in einer Rubrik gepostet wurde, maßgeblich blockiert.
    Ich behalte mir vor, den betreffenden Blogger-Account hier alleine deshalb zu sperren.
    Aktualisiert: 20.02.15 um 20:41 von Angelika
  11. Avatar von Angelika
    Zitat Zitat von Harry
    sehe ich auch so.
    Hab die letzten Wochen mal wieder einige dieser Exemplare genießen dürfen. Aber die Kopyors sättigen bei weitem nicht so bzw anders als reife Kokosnüsse, halt auch viel weniger "Fettgeschmack"

    LG, Harry
    Ja, wobei die Kopyor schon mehr Fett hat als eine Trinkkokosnuss vom Zungen-Gaumen-Reib- oder auch Schmier-Gefühl.
    Ich schaue mal, ob ich da irgendwie mehr erfahren kann, ggf über ein Labor.
    Seit es diese Kokosnuss nun wieder bei Orkos gibt, bin ich sehr angetan von ihr.
    Reife Kokosnüsse sind zwar auch gut, aber selbst die Einheimischen raspeln sie, weil mangels intensiven Beissen sonst viel weniger verwertet wird, also ein maschineller oder Reibevorgang eigentlich empfehlenswert wäre.
    Das fällt bei der Kopyor flach.
    Die kann an manchen Tagen bei mir wirklich als Hauptgang herhalten - bei größen Stücken auch aufgeteilt auf zwei Tage.
    Das ist einfach Superior-Qualität, wo sich auch der Preis in der körperlichen Verwertung auszahlt.
  12. Avatar von Mela
    Ja, ich würde die Kopyor auch so zw. Trinkkokosnuss und reifer Kokosnuss "einordnen".
    Und sie war/ist für mich wirklich ein Juwel. *schlemm* Sie diente da auch als Hauptgang.

    Liebe Angelika, falls du mehr über die Kopyor raus findest, würdest du uns dann daran Teil haben lassen?
    Ich hab schon alle möglichen Internetseiten von Kopf bis Fuß durchstöbert und hab bei orkos angefragt, aber ziemlich erfolglos.
  13. Avatar von Angelika
    Das wäre ja ziemlich das erste Mal, dass ich nicht kund tun täte, wenn ich zur Rohkost neue Erkenntnisse habe. *LOL* Also zumindest was so was betrifft. Leider macht das Labor in dem mein Mann arbeitet solche groben Messungen nicht (eher speziell), die schicken Lebensmittel auch weiter, wenn sie KH/F/EW und Brennwert wissen wollen. Aber mal sehen, kommt Zeit kommt Rat.
  14. Avatar von Mela