Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Sport

Bewerten
Heute werde ich nach den Besprechungen sporteln und dampfbaden. Daher gleich, was ich heute aß. Tabelle mit fddb.info erstellt, Reihenfolge eher von unten nach oben.
Ich vermute, mehr wird es heute nicht mehr.
Außerdem waren diesmal zwei Omega 3 Fettsäuren Kapseln dabei.
Wildpflanzen, Wasser (2 - 3 Liter pro Tag) sind nicht extra erwähnt.
Produkt Brennwert Fett Kohlenhydrate Protein
3524 KJ 842 kcal 37,7 g 106,1 g 16,3 g
54 g Feige, getrocknet 558 KJ 133 kcal 0,7 g 29,2 g 2,2 g
9 g Soft Bahri Datteln entsteint, getrocknet (zu süß, daher auf Feige gewechselt) 109 KJ 26 kcal 0 g 5,9 g 0,2 g
13 g Johannisbrot (in letzter Zeit wohl zu oft gehabt, habe nur 1/2 gegessen) 98 KJ 23 kcal 0,2 g 7,3 g 0,6 g
166 g Banane, roh (Planta/Gemüse/Kochbanane) 623 KJ 149 kcal 0,3 g 33,2 g 1,9 g
493 g Fermentiertes Gemüse (selbst gemacht) 350 KJ 84 kcal 1,5 g 3,9 g 7,4 g
95 g Kokosnuss, frisch: Pagode light (Fruchtfleischangabe) 1424 KJ 340 kcal 34,7 g 4,6 g 3,7 g
160 g Apfel 362 KJ 86 kcal 0,3 g 22,1 g 0,4 g
Brennwert 3524 KJ (842 kcal)
Fett 37,7 g Entspricht ca. 40% des Brennwertes.» Weitere Informationen
Kohlenhydrate 106,1 g Entspricht ca. 52% des Brennwertes.
davon Zucker 49,1 g
Protein 16,3 g Entspricht ca. 8% des Brennwertes.
Alkohol 0 g
Wasser 0,8 Liter
Ballaststoffe 32 g
Cholesterin 0 mg
Broteinheiten (BE) 8,8

"Sport" bei Google speichern "Sport" bei del.icio.us speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare

  1. Avatar von Mela
    Ich bin jedes Mal wieder aufs Neue verblüfft, mit wie wenig Nahrung bzw. Kalorien du auskommst.

    Darf ich fragen, wonach du dich bei der Omega 3 Kapsel-Einnahme richtest? Ich meine, spürst du das irgendwie, dass es ohne Kapsel zu wenig Omega 3 war? Oder ist die Einnahme eher zur "Vorsorge"?
  2. Avatar von Angelika
    Zitat Zitat von Mela
    Ich bin jedes Mal wieder aufs Neue verblüfft, mit wie wenig Nahrung bzw. Kalorien du auskommst.
    Ich muss gestehen, das war und bin ich ab und zu bei vergleichenden Essensplänen auch. Vor einigen Jahren hatte ich schon mal 14 Tage aufgeschrieben und Kommentare in der Art geerntet, unter anderem war von "homöopathischen Mengen" die Rede.
    Deswegen habe ich ja auch geschrieben, dass die Mengen andere Menschen für sich anpassen müssen.
    Esse ich mehr, nehme ich zu. Esse ich gar wegen Sport mehr, detto. Schilddrüse etc ist aber ok. Also kann ich es nur hinnehmen und mich freuen dass ich mit wenig auskomme.
    Ich glaube, es liegt auch daran, dass ich schon lange roh esse und dass ich generell wenig AGEs /ALEs zu mir nehme. Es gibt ja inzwischen sogar Grafiken die zeigen, dass der Übergang zu den Zellen sozusagen eher "verstopft" von AGEs /ALEs.
    Dennoch habe ich über den Winter etwas Fett zugelegt. Ich hatte einfach mehr gegessen (außertürliche Abend/Wochenend-Arbeit) und mich auch dadurch zusätzlich viel weniger bewegt, was auch am Roman schreiben liegt (war beim ersten Buch auch so). Das heißt, ich werde spätestens ab der Fastenzeit ein paar Fastentage einlegen.
    Bitte denk daran, dass du ein ganz anderer Mensch bist und insbesondere bist du auch sicher größer als ich (knapp 1,60 m). Das spielt jedenfalls auch eine große Rolle, auch wenn man es nicht glaubt. Es ist ja nicht nur die Größe, man hat wenn man größer ist auch mehr Kubatur. Das wirkt sich aus. Ein 1,95 m Riegel verdrückt leicht das Doppelte.

    Das klingt zuerst vielleicht übertrieben, ist es aber eher nicht. Sagen wir mal wir vereinfachen alles auf "Normalgewicht" und ich habe da 60 kg , der 1,95 Riegel dann eben 95 kg.
    Für die Erhaltung von so einer großen Differenz an Körpermasse die auch bewegt werden will bedarf es auch andere Essensmengen.
    Das ist ganz normal.

    Und wie du sicher schon gesehen hast, schwankt auch bei mir die Menge. Heute war tagsüber (beruflich) wieder viel mit kaum Bewegung. Ein bißchen Herumgehen zwischendurch halt.

    Zitat Zitat von Mela
    Darf ich fragen, wonach du dich bei der Omega 3 Kapsel-Einnahme richtest? Ich meine, spürst du das irgendwie, dass es ohne Kapsel zu wenig Omega 3 war? Oder ist die Einnahme eher zur "Vorsorge"?
    Ja ich spüre es. Nachdem ich ja mit Rohkost meine Neurodermitis und Asthma in Griff bekommen hatte, musste ich zuerst lernen, dass auch bei dieser Kost eine Ausgewogenheit von O3/6 erforderlich ist. Menschen mit Anfälligkeit oder Ausprägung zu diesem Formenkreis wissen meist, dass auch vermutet wird, dass irgendein Enzym für O 3 Verwertung nicht so gut funktioniert. Das könnte epigenetisch auch durch Belastungen (Mitrauchen als Kind, dazu Stress etc) entstehen. Ich bin kein Mediziner. Jedenfalls passe ich da besonders auf und wenn ich gerade nicht zu Fisch komme, dann ergänze ich ab und zu. Die Kapseln riechen ja auch. Wenn sie abstoßend sind, esse ich sich nicht. Wenn ok, dann schon.

    Und das ist auch eine Winter-Sache. Da bekomme ich eben nicht so viele Wildpflanzenblätter etc. Borretsch & Co machen zumindest bei mir sehr viel aus.
    Aktualisiert: 12.02.15 um 20:23 von Angelika
  3. Avatar von Mela
    Zitat Zitat von Angelika
    Ich muss gestehen, das war und bin ich ab und zu bei vergleichenden Essensplänen auch. Vor einigen Jahren hatte ich schon mal 14 Tage aufgeschrieben und Kommentare in der Art geerntet, unter anderem war von "homöopathischen Mengen" die Rede.
    Deswegen habe ich ja auch geschrieben, dass die Mengen andere Menschen für sich anpassen müssen.
    Esse ich mehr, nehme ich zu. Esse ich gar wegen Sport mehr, detto. Schilddrüse etc ist aber ok. Also kann ich es nur hinnehmen und mich freuen dass ich mit wenig auskomme.
    Ich glaube, es liegt auch daran, dass ich schon lange roh esse und dass ich generell wenig AGEs /ALEs zu mir nehme. Es gibt ja inzwischen sogar Grafiken die zeigen, dass der Übergang zu den Zellen sozusagen eher "verstopft" von AGEs /ALEs.
    Ja, da spielen die AGEs /ALEs mit Sicherheit eine wesentliche Rolle. (Meine Zellen scheinen (immer schon) sehr verstopft (gewesen) zu sein...) Aber bestimmt auch die Ausgewogenheit. Und noch mehr.
    Ich habe immer schon schwer zugenommen, auch bei täglichen Kalorienzufuhren von 3000 und mehr. (damals in der Kinderklinik)

    Dennoch habe ich über den Winter etwas Fett zugelegt. Ich hatte einfach mehr gegessen (außertürliche Abend/Wochenend-Arbeit) und mich auch dadurch zusätzlich viel weniger bewegt, was auch am Roman schreiben liegt (war beim ersten Buch auch so). Das heißt, ich werde spätestens ab der Fastenzeit ein paar Fastentage einlegen.
    Bitte denk daran, dass du ein ganz anderer Mensch bist und insbesondere bist du auch sicher größer als ich (knapp 1,60 m). Das spielt jedenfalls auch eine große Rolle, auch wenn man es nicht glaubt. Es ist ja nicht nur die Größe, man hat wenn man größer ist auch mehr Kubatur. Das wirkt sich aus. Ein 1,95 m Riegel verdrückt leicht das Doppelte.

    Das klingt zuerst vielleicht übertrieben, ist es aber eher nicht. Sagen wir mal wir vereinfachen alles auf "Normalgewicht" und ich habe da 60 kg , der 1,95 Riegel dann eben 95 kg.
    Für die Erhaltung von so einer großen Differenz an Körpermasse die auch bewegt werden will bedarf es auch andere Essensmengen.
    Das ist ganz normal.
    Ich bin 1,66m groß. War ursprünglich mal 1,71m, doch im Laufe der Jahre bin ich durch Osteoporose und allem voran aber durch den Unfall nach und nach zusammengeschrumpft. Sehr beängstigend.

    Und wie du sicher schon gesehen hast, schwankt auch bei mir die Menge. Heute war tagsüber (beruflich) wieder viel mit kaum Bewegung. Ein bißchen Herumgehen zwischendurch halt.
    Ich find's ehrlich gesagt nicht viel.


    Ja ich spüre es. Nachdem ich ja mit Rohkost meine Neurodermitis und Asthma in Griff bekommen hatte, musste ich zuerst lernen, dass auch bei dieser Kost eine Ausgewogenheit von O3/6 erforderlich ist. Menschen mit Anfälligkeit oder Ausprägung zu diesem Formenkreis wissen meist, dass auch vermutet wird, dass irgendein Enzym für O 3 Verwertung nicht so gut funktioniert. Das könnte epigenetisch auch durch Belastungen (Mitrauchen als Kind, dazu Stress etc) entstehen. Ich bin kein Mediziner. Jedenfalls passe ich da besonders auf und wenn ich gerade nicht zu Fisch komme, dann ergänze ich ab und zu. Die Kapseln riechen ja auch. Wenn sie abstoßend sind, esse ich sich nicht. Wenn ok, dann schon.

    Und das ist auch eine Winter-Sache. Da bekomme ich eben nicht so viele Wildpflanzenblätter etc. Borretsch & Co machen zumindest bei mir sehr viel aus.
    Ich find das toll, einfach nur toll! (Das du das spürst.)
    Habe heute geschaut, was die Krillplex kosten und mich hats beinahe vom Stuhl geworfen. :scared: Gleichzeitig war ich furchtbar enttäuscht, weil ich sie ja besorgen wollte, doch das verkraftet mein Budget nicht.
  4. Avatar von Angelika
    Hast du jetzt eigentlich schon mal weiter mit fermentiertem (und abgespülten) Gemüse gemacht?
    Ich glaube, dass die Darmflora ein ganz wichtiger Punkt ist für die Verwertung.
    Dabei hilft dir die Auswahl (gewisse Pflanzenfamilien) und auch Fermentation.
    Esse ich Zuchtgemüse einfach so, bekomme ich mehr Verdauungsprobleme als es mir gut tut.
    Esse ich Zuchtgemüse fermentiert, ist es wunderbar. Und nein, kein Pups kommt da deswegen.
    Ich habe das Gefühl, die Verwertung ist einfach optimiert damit.
    Betreffend spüren: Das kann jeder.
    Außerdem gibt es solche Kapseln auch beim dm, vermutlich günstiger wenn du auf den Preis achten willst.
  5. Avatar von Mela
    Ja, gibt es auch in Drogerien, aber da hab ich Bedenken, dass es "nix Gescheites" ist und ich mir damit mehr Schlechtes als Gutes tue bzw. überhaupt nur Schlechtes...

    Ja, hab am 4.2. eine kl. Menge Weißkraut mit Paprika, Kümmel, Salz und Wacholderbeeren in einem Schraubglas angesetzt. Steht bei Zimmertemperatur. Vor ich glaub 2 Tagen hab ich es gekostet. Schmeckte git und wegen viel rotem Paprika recht süßlich, aber es war noch sehr "hart". Bin sehr unsicher... Im Buch steht, dass es nach 6-8 Wochen fertig ist und in einem von dir kürzlich verlinkten Thread steht, dass du es bereits nach gut 1 Woche in den Kühlschrank gestellt hast, um die Fermentation zu verlangsamen.
  6. Avatar von Angelika
    Warum soll dir das aus den Drogerien schaden, wenn du prinzipiell annimmst, dass dir Omega 3 Fettsäuren (DHA, EPA) fehlen?
    Mach die Kapsel auf, wenn du glaubst nicht durchriechen zu können und lass es über das Essen oder direkt über die Zunge. Ich machte das früher immer mit Borretschöl Kapseln, da gab es eine Firma, die Kapseln zum abdrehen produzierten. Gibt es scheinbar nicht mehr. Aber Scheren gibt es ja.

    Ja, ich esse es schon nach ein paar Tagen auch. Dass es fermentiert, riechst du ja sicherlich? Zuerst alkoholisch und dann säuerlich. Aber nicht das Schraubglas mit Schraubdeckel zumachen sondern ggf mit Geschirrtuch abdecken.
  7. Avatar von Mela
    Ok, ich versuch's bei der nächsten Gelegenheit.

    Sauer riecht es, aber alkoholisch für mich gar nicht.
    Nein nein, ist es nicht zugeschraubt.
  8. Avatar von Angelika
    Wenn es sauer ist, ist es nicht mehr alkoholisch. Die alkoholische Phase ist vorher
  9. Avatar von Mela
    Die hat meine Nase dann wohl versäumt.
  10. Avatar von Angelika
    Erster bzw zweiter Tag meist. Wenn du ein durchsichtiges Glas hast, siehst du es ggf auch an den Bläschen, die raufwandern.
    Einmal hatte ich so ein Glas mit fast nur rotem Paprika bei einem Workshop mit, das aber eben noch in dem frühen Stadium war.
    Eine Dame, sie schien Alkohol generell nicht abgeneigt zu sein, konnte sich gar nicht zurückhalten irgendwie und fand gar nichts dabei, das ganze Glas auszufuttern - kein anderer Gast hatte dann noch was abbekommen.
    Da musste ich innerlich schon sehr lachen
  11. Avatar von Mela
    Hihi, da hätte ich bestimmt auch geschmunzelt.