Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Zwischeninfo

Bewertung: 1 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Servus,

immer wieder habe ich so einen Impuls über ein Thema zu posten, aber nicht immer erlaubt es mir die Zeit.
Eines dieser Themen betrifft die AGEs bzw. ALEs. Letztes Jahr war ich dazu im Gespräch bzw Kommunikation mit einer Rohköstlerin, die dieses Thema auch sehr beschäftigt.
Sie erzählte mir von einer weiteren Studie dazu. Im Zuge dessen kam ich darauf, dass ich generell - vmtl durch meine Tätigkeit (in der chem. Industrie) automatisch Zugang zu Vollversionen der Studien habe. Das war mir bisher gar nicht bewußt gewesen. Jedenfalls hatte ich dann aus diesem Grunde auch den Anhang dazu geholt, eine weitere AGE-Liste.
Diese Liste betrifft hauptsächlich Kochkost und hat ein paar Aussetzer drin, dass ich mich schon frage, ob hier nicht ein Messfehler vorliegt. Ich meine - klar ist ein Kebab nicht gerade mit wenig AGEs bestückt, das ist ganz logisch, aber ein Wert außerhalb der Reihe dieser Art, also man kann sagen um mehrere Potenzen, das macht mich schon misstrauisch, ob das wirklich ernst zu nehmen ist.
Also der Wert.
Und dann gibt es da einen äußerst schlechten Wert für wohl gemischtes/unbestimmtes Pflanzenöl, aber irgendein anderes bestimmtes Pflanzenöl reiner Sorte hätte auch wieder wie die anderen ähnlichen Fettquellen weit geringere Werte. Da steht auch nicht, ob die anderen evtl nativ gewesen wären, was aber auch eher unwahrscheinlich ist, weil Olivenöl soweit ich mich jetzt erinnere gar nicht erst dabei war. Möglicherweise wurde diese weitere Studie deshalb nicht weiter viel beachtet, auch wenn es sonst die selben Beobachtungen zeigt.

Also seltsam. Leider habe ich gerade nicht die Zeit mich damit strukturiert auseinanderzusetzen. Fett scheint in dem Bezug, also gerade auch in der Kochkost eine Art Katalysator für AGE/ALEs zu sein. Auch wenn die quantitative Menge nicht immer riesig sein muss, so ist die Affinität zu Aminosäuren dann offensichtlich besonders groß.

Dazu ein anderes Mal mehr.

Nun, da ich kürzlich glaubte schon näher dem Ende zu sein, naja so lange wird es nicht mehr dauern, hatte ich mich psychologisch schon auf eine Diätzeit eingestellt.
Wenn man - oder besser gesagt ich - neben Vollberuf und familiären Verpflichtungen (die ich alle gerne mache, kein Thema), nebenbei ein Buch schreibt, bleibt trotz Fitnesscenter-Abo und regelmässiger Bewegung irgendwie der Körper auf der Strecke. Ich esse generell eher mehr Fett, weil es mir gerade auch psychologisch hilft und weil ich mitbekommen hatte, dass viele Rohköstler, die weit zuwenig Fett essen, mit dem Alter dann Epilepsie oder Parkinson etc bekommen können. Nicht alle, aber es essen ja auch nicht so viele besonders konsequent roh!
Um mich zu motivieren, esse ich dann mehr. Drogen nehme ich keine. So hatte ich auch beim ersten Buch dann an Gewicht zugelegt.

Obwohl es nun noch dauert, werde ich dem nun aktiv früher entgegensteuern. Vermutlich werde ich einen eigenen Blog erstellen dazu, mal sehen.
Eine kleine Waage habe ich mir auch besorgt. Wenn schon, dann dokumentiere ich genau, wie ich eben abnehme. Vielleicht ist es gut, wenn ich mich damit auch erziehe, nicht mehr zu essen, nur weil ich dann mal wieder mehr schreibe. Achja, jede Gewohnheit mußte ich mir extra abgewöhnen. Und so wird es auch diesmal sein.

Bis bald
Angelika

"Zwischeninfo" bei Google speichern "Zwischeninfo" bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 24.01.15 um 20:59 von Angelika

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. Avatar von Mela
    Fett scheint in dem Bezug, also gerade auch in der Kochkost eine Art Katalysator für AGE/ALEs zu sein. Auch wenn die quantitative Menge nicht immer riesig sein muss, so ist die Affinität zu Aminosäuren dann offensichtlich besonders groß.
    Ich hätte hierzu ein paar Fragen...

    1. Entstehen beim Erhitzen ohne zusätzlicher Fettzugabe weniger AGEs als beim Erhitzen mit zusätzlicher Fettzugabe? (Fett dient ja als Katalysator)

    2. Verstehe ich es richtig, dass... je mehr Fett in einem LM vorhanden ist, umso mehr AGEs entstehen beim Erhitzen? (Also bspw. entstehen beim Erhitzen von magerem Fisch weniger AGEs , als beim Erhitzen von fettem Fisch?)

    3. Ist es bzw. passiert hinsichtlich AGEs "dasselbe" (also entstehen immer gleich viele), wenn

    a) ein LM separat ohne zusätzlicher Fettzugabe erhitzt wird
    b) ein LM mit zusätzlicher Fettzugabe (z.B. Öl, Butter, etc.) erhitzt wird
    c) ein erhitztes LM mit zusätzlich roher Fettzugabe (ein LM wird ohne zusätzliches Fett erhitzt und dann mit einer zusätzlichen Fettzugabe wie z.B. Butter verzehrt) ?

    Vielleicht ein konkretes Beispiel:

    a) Ich esse gekochten Reis ohne Rapsöl.
    b) Ich esse gekochten Reis, den ich mit Öl gemeinsam erhitzt habe.
    c) Ich esse gekochten Reis und nativen Rapsöl, welches aber nicht erhitzt wurde.

    Führe ich im Fall c) weniger/mehr/gleich viel AGEs meinem Körper zu als im Fall b)?
  2. Avatar von Angelika
    Hallo Mela,

    wie ich schon geschrieben hatte, habe ich im Moment keine Zeit, die Studie und die Daten dazu intensiv zu durchleuchten.
    Zudem handelt es sich hauptsächlich um Kochkost-Sachen, die da bewertet wurden.
    Wenn du wissen willst, ob wo mehr oder weniger AGEs /ALEs drin sind, gibt es eine ganz einfache Möglichkeit, für die du weder eine Studie noch ein externes Labor benötigst. Letzteres hast du nämlich in deinem Mund wenn es um die Bewertung eines Lebensmittels geht.
    Wenn etwas deftiger ist, dann hat es mehr AGEs /ALEs als wie wenn es nicht so deftig ist.
    Für deinen eigenen Versuch kannst du das ja testen und dann berichten.
    Rapsöl sollte nicht erhitzt werden. (Das hatten wir davon unabhängig davon)
    Waren mit viel Omega 6 FS werden besonders deftig, das hatten wir auch schon.
    Und für das, was du eh weißt, brauchst du ja nicht fragen.

    Der Grund für die Kommunikation mit der erwähnten Rohköstlerin war nicht um zu erwägen, welche Kochart die bessere ist sondern woher das kommt, dass Fett als stark belastet mit AGEs /ALEs als Ergebnis gemessen wurden. Und hier sieht man in der Studie, das das wohl an Eiweiß (nona auch hier Lysin als Beispiel) gekoppelt ist und wenn man den Wert darauf bezieht, entsprechend hoch sein kann. Fett kann ebenso eine große Rolle spielen, dazu muss man aber noch mehr rein, die Werte unten zeigen es aber auch.
    Hier geht es auch um Einheiten und auf was etwas bezogen ist. Dennoch wird ja wie auch in der verlinkten Studie darauf hingeweisen, dass normalerweise (!) wenig Öl konsumiert wird und das deshalb weniger Rolle als tierische Quellen. Die diskutierte Studie finde ich im Moment noch zum Teil nicht schlüssig, zumal Werte, die in Potenzen absolut unlogisch außer der Reihe sind, darin nicht nur gelistet sondern auch erwähnt sind.

    Nur damit du siehst, warum ich es nur erwähnt und mir derzeit noch nicht die Zeit nehmen kann, obwohl ich es vor mir liegen habe.
    Die Werte sind alle in mg CML/kg protein, habe ich jetzt so rausgenommen weil man da besser sieht, warum es mich erstaunt und ich da lieber genauer nachsehe (dazu muss ich auch die Punkte im Kommas ändern etc). Auch, weil manches etwas anders ist als in der Studie der American dietation association. Die Liste ist wirklich sehr lange. Hier ein paar Werte.Also nochmal Achtung, andere Einheit, auch weil ich das noch genauer ansehen will.
    Hier ein paar Werte zum Aufwärmen wo man sich denkt - ja mag sein.

    Whole milk 15.97
    Coffeemate 493.69 -> Der Wert könnte höher sein, weil offensichtlich ein Fertigprodukt mit Pulver/langer Lagerdauer gemeint ist.

    Aber jetzt wird es lustig. Warum hat ein Bounty soviel mehr als Twix? Nicht das ich Bounty so super finde, aber seltsam.
    Bounty bar 1784.38
    Twix 289.15
    Vielleicht liegt es wirklich an den freien Aminen der Kokosnuss. Sonst hat nur Milky Way so einen hohen Wert. Vielleicht wegen Milchpulver.
    Milky Way 1538.98

    Salmon Grilled 163.99
    Ravioli, canned in tomato sauce 100.44
    Chicken Kiev, frozen, baked 49.77
    White rice, easy cook, boiled 25.11
    Doner kebab in pitta bread with salad 2354.87 -> Und da bin ich schon sehr stutzig. Das wird sogar im Studientext erwähnt. Aber ist das ein Wert der sein kann? Auch hier möchte ich das Kebab nicht verteidigen, aber da kann ich mir kaum einen Reim darauf machen, wie es zu so einem hohen Wert, der sonst gar nicht wo ist, kommen kann. Die anderen Werte oben sind so die übliche Streuung. Und auf einmal ein Wert von über 2000? Sehr merkwürdig!

    Hier noch ein paar Fette:
    Butter 60.54
    Vegetable oil 181937.52
    Olive oil 0,0

    Und da setzt es schon etwas aus bei mir. Ok, ich bin Olivenöl Fan, ich gebe es zu. Ich denke auch, dass Polyphenole eine Schutzwirkung haben. Aber in der anderen Studie stehen da sehr wohl auch Werte und woher kommt dieser RIESIGE Unterschied beim "Vegetable" Oil, also allgemein Pflanzenöl????
    Ich habe jetzt nochmal nachgesehen, nein ich habe mich nicht vertippt beim Kopieren des Wertes.
    Würde ich den Wert aus der Spalte mit der gleichen Einheit wie bei der anderen Studie nehmen, ist da auch so eine Spanne drin.

    Insgesamt mehr als seltsam! Jetzt habe ich eben aber nicht die Zeit es mir ganz genau anzusehen wie gesagt.
    Für mich schaut das aus, als wären da einfach auch Messfehler oder irgend sowas drin.
    Für mich ist sie nicht einfach ergänzend oder schlüssig. Vielleicht komme ich zu anderem Schluß bei intensiver Betrachtung.
  3. Avatar von Angelika
    Also ein Aspekt der die Rohkost betrifft wäre in dem Fall dann eben die Verwendung von diversen Pflanzenölen wie auch Kokosnussöl/mus.
    Da gibt es viele Produkte, viele Rezepte und so weiter.
    In den letzten Monaten (eher schon bald ein Jahr schonwieder her in der Richtung) hatte ich sehr viel getestet in der Richtung, meine Lunge zeigt mir sehr schnell neben der Haut, wenn wo mehr AGEs drin sind. Diese Fett-Mischungen die schon länger extrahiert waren oder eben in Zubereitungen dürften auch in der Rohkost eher sehr nachteilig sein.
    Auch wenn das für manche Newbies so ein toller Ersatz scheint, führt er sicher nicht in die richtige Richtung.
    Deshalb verwende ich sowas auch nicht in meinem Buch sondern nur frisch geriebene/entsaftete Kokosnuss.
    Alleine schon der Geruch eines Kokosnussmus/fett-Glases sagt eigentlich Bände.
    Wer sich aber nie entsprechend tariert hat, meint dass das gut riecht.
    Und so jemand glaubt dann auch noch, dass sei sogar besser als frische Kokosnuss - nur weil es "gekaufte" Rohköstler oder Verkäufer sagen.
    Aber sowas ißt du ja nicht.
    Du bist beim Fett ohnehin sehr gering im Nehmen. Frisches (!) Fett ist etwas anderes als etwas, wo mit Fett stark erhitzt, gelagert, länger stehen gelassen, oder was auch immer angestellt wird.
  4. Avatar von Mela
    Diese Studie ist ja wirklich spannend! Danke!Dass etwas umso deftiger schmeckt, je höher der Omega-6-Gehalt ist, wusste ich. Aber dass das dann auch mehr AGE-Gehalt bedeutet? Da hab ich nun wieder was dazu gelernt. Also müsste Sonnenblumenöl mehr AGEs als z.B. Rapsöl haben, wegen höheren Omega-6-Gehalt... Sofern nicht noch was anderes mitspielt... Aber da spielt sicher was anderes auch noch mit und kann so einfach nicht gesagt werden... *seufz*Rapsöl erhitze ich nicht, ich weiß Bescheid. Das war oben ein unglücklich gewähltes Bsp.
  5. Avatar von Angelika
    Nicht deftiger, je mehr Omega 6 Fettsäuren sondern je mehr AGEs /ALEs!
    Das mit den Omega 6 FS ist nur eine Art verstärkender Faktor, wo man auch gleich weiß, dass da mehr passiert eben (nach dem Motto, was war zuerst, Ei oder Huhn! Zuerst wenige AGEs /ALEs, die entstehen erst, letzteres kannst du als deftig herausschmecken!)

    Das hast du mir doch erst selbst zitiert aus meinem Buch, wo ich das schon drin stehen hab mit dem Omega 6 FS versus AGEs (da gabs glaube ich nicht nur eine Studie dazu).
    Sonnenblumenöl hat nicht nur mega mehr Omega 6 Anteil und ist damit super haltbar, es macht auch deftig und ist meist nicht nativ sondern sogar häufig extra geröstet um einen nussigen Geschmack (-> deftig - AGEs) zu erzielen. Was ich wirklich kurios finde, ist dass dieser lebegesund.de Versand immer noch aggressiv auch auf Messen mit Produkten (insb Veganer) anwirbt - und das wo fast alles ausschließlich Sonnenblumenöl enthält (Faktor 310! also mehr Omega 6 FS) und nur ein paar wenige Produkte einen geringen Anteil davon mit Olivenöl.

    Siehe auch hier für jene die eine Beispieltabelle sehen wollen (auch in meinem Buch erklärt) - siehe Seite 7 und Tabelle darunter, auch etwas erklärt oben: http://www.allesroh.at/journal/krebs/6zu3.pdf
  6. Avatar von Mela
    Zitat Zitat von Angelika
    Aber sowas ißt du ja nicht.Du bist beim Fett ohnehin sehr gering im Nehmen. Frisches (!) Fett ist etwas anderes als etwas, wo mit Fett stark erhitzt, gelagert, länger stehen gelassen, oder was auch immer angestellt wird.
    Stimmt, sparsam deshalb, eben weil ich nur Zugang zu vorwiegend nicht-frischen Fetten (Rapsöl, Kokosnussöl, Leinöl, Walnüssöl, gefr. Rohmilch-Butter, gefr.+gedämpften Fisch, gelagerte Nüsse/Samen, etc.) habe. Oder halt das bisschen Fett in gekochten (Pseudo)Getreide oder anderen LM, die ich erhitzt esse.Frisch nur manchmal Kokosnuss jung/reif, Avocado und Rohmilchkäse (falls das als "frisches Fett" durchgeht, wohl eher nicht...). Oder halt auch hier das bisschen Fett aus gekeimtem Buchweizen oder eingeweichtem Nackthafer oder anderen LM, die ich roh esse.
  7. Avatar von Angelika
    Ich sehe als gute Fettquellen die ich für mich verwende frische Kokosnuss aller Art (nur die gekeimte brauche ich gar nicht), frischer Fisch, ggf Krillölkapseln.
    Weit abgeschlagen kommen bei mir Olivenöl (ggf in seltenem Salat), Rapsöl (fast nur wenn ich Rohkost-Eis mache insb für Manuel, der will kein anderes Fett drinnen und das muss auch nativ sein sonst ißt er es nicht), selten Rohe Almbutter o.ä. und Kakaobutter (das vermeide ich so weit wie möglich aber selten kommt es vor) und mega-selten andere Öle/Fette.
  8. Avatar von Mela
    Siehe auch hier für jene die eine Beispieltabelle sehen wollen (auch in meinem Buch erklärt) - siehe Seite 7 und Tabelle darunter, auch etwas erklärt oben: http://www.allesroh.at/journal/krebs/6zu3.pdf
    Die Tabelle kenne ich, ist wirklich super. Also Omega6 begünstigt oder verstärkt AGE-Bildung, kann es so gesagt werden?
  9. Avatar von Mela
    Ich sehe als gute Fettquellen die ich für mich verwende Kokosnuss, frischer Fisch, ggf Krillölkapseln.
    Ja, Kokosnuss oder Fisch ist wirklich was feines. Isst du da was dazu, wenn ich fragen darf?
  10. Avatar von Angelika
    Nein, meist vorher wenn Wildpflanzen oder nacher etwas. Aber der beste Genuss ist pur. Stell dir mal vor, du mischt eine Kopyor, die ist doch an sich göttlich. Was will man mehr.
  11. Avatar von Mela
    Kopyor hatte ich ein einziges mal. War wirklich gut, hab gleich die ganze verputzt.
    Dazu nur etwas Grünzeug.
  12. Avatar von Angelika
    "Dazu"? oder danach oder davor?
  13. Avatar von Mela
    Vorher. Und gleich danach die Kopyor.
  14. Avatar von Angelika
    Ah, fein. Ich hatte mir jetzt vorgestellt, mit Gundermann zwischen den Zähnen auch Kopyor zu essen, das hätte mir nicht so harmoniert
  15. Avatar von Mela
    Ui, der herbe Gundermann... Nö, der würde auch mir damit nicht harmonieren.

    Hab grad im Wiki gelesen, dass der früher u.a. an Gründonnerstagen als Gemüse gekocht wurde.
  16. Avatar von Angelika
    Hast du schon mal Gundermann/Gundelrebe gegessen??
  17. Avatar von Mela
    Ja - falls es wirklich welcher war.
    Hab mit Bildern verglichen und sah eigentlich schon danach aus...
  18. Avatar von Angelika
    Hm. Mir kommt er eher aromatisch-ätherisch mit einer leicht pikant-pfeffrig-scharfen Note vor.
    So wirklich herb und bitter empfinde ich Wermut.
    Es kommt natürlich auch auf den Boden an, wo es wächst, wieviel Sonne die Pflanze bekommen hat und wie sehr man auf Kochkost getrimmt ist oder auf eher naturbelassene Geschmäcker.
    Beides würde ich wie gesagt eher pur essen.
  19. Avatar von Mela
    Hm, ich werde - sobald es draußen wieder grün wird - mich wieder auf die Suche nach ihm begeben. Und hoffentlich finden. Und dann nochmal ganz genau nachschlagen, ob es Gundermann ist.

    Wenn man immer oder größtenteils alles pur isst, dann kommt man im Laufe des Tages dann auf viele kleinere Mahlzeiten... Oder?
    Denn wenn eine Mahlzeit nur aus z.B. Kokosnuss besteht und die andere nur aus Gundermann, dann ist damit vermutlich der Nährstoffbedarf des Körpers noch nicht gedeckt... ?
    Aktualisiert: 28.01.15 um 20:57 von Mela
  20. Avatar von Uwe
    Zitat Zitat von Angelika
    Also ein Aspekt der die Rohkost betrifft wäre in dem Fall dann eben die Verwendung von diversen Pflanzenölen wie auch Kokosnussöl/mus.
    Da gibt es viele Produkte, viele Rezepte und so weiter.
    In den letzten Monaten (eher schon bald ein Jahr schonwieder her in der Richtung) hatte ich sehr viel getestet in der Richtung, meine Lunge zeigt mir sehr schnell neben der Haut, wenn wo mehr AGEs drin sind. Diese Fett-Mischungen die schon länger extrahiert waren oder eben in Zubereitungen dürften auch in der Rohkost eher sehr nachteilig sein.
    Auch wenn das für manche Newbies so ein toller Ersatz scheint, führt er sicher nicht in die richtige Richtung.
    Deshalb verwende ich sowas auch nicht in meinem Buch sondern nur frisch geriebene/entsaftete Kokosnuss.
    Alleine schon der Geruch eines Kokosnussmus/fett-Glases sagt eigentlich Bände.
    Wer sich aber nie entsprechend tariert hat, meint dass das gut riecht.
    Und so jemand glaubt dann auch noch, dass sei sogar besser als frische Kokosnuss - nur weil es "gekaufte" Rohköstler oder Verkäufer sagen.
    Aber sowas ißt du ja nicht.
    Du bist beim Fett ohnehin sehr gering im Nehmen. Frisches (!) Fett ist etwas anderes als etwas, wo mit Fett stark erhitzt, gelagert, länger stehen gelassen, oder was auch immer angestellt wird.
    Hallo Angelika,
    wegen des Kokosnussfettglases sei eine winzige Frage gestattet, wie es denn sein kann, dass sich so Glas solang haltbar zeigt. Ich hab eines, welches schon zwei Jahre völlig unverändert im Geruch und Geschmack (also der Inhalt...) dasteht, ich esse nicht daraus sondern fette mir die Hände ein, was übrigens ganz gut tut. Hab ja viel mir Erde zu tun und diese trocknet die Hände stark aus. Aber essen wollt ich das Fett nicht, es ist komisch...
    Uwe
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte