Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Zurück aus der Welt der Symbolik

Bewerten
Grüß euch,

in den letzten Tagen hatte ich mich außer mit meiner Arbeit in der Firma fast ausschließlich mit Symbolik und der Geschichte rund um das Bild "Garten der Lüste" von Hieronymus Bosch beschäftigt. Das Thema ist sehr umfassend und ich intensivierte weiter mein geschichtliches Hintergrundwissen.
Das ist manchmal wirklich sehr spannend, auch vergangene Deutungen verschiedener Quellen dazu. Manchen Deutungen mag ich nun nicht zustimmen, andere finde ich schlicht genial und manches fiel mir selbst dabei auf. Ein wirklich interessantes Bild.
Einerseits zeigt es, dass es auch schon im Paradies "gut und böse" gab, andererseits wie ein irrtümlicher Weg aushöhlt und gleich auch eine Verarschung der Ritter und Nonnen. Und vieles mehr natürlich ...

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	garten-bosch.jpg 
Hits:	50 
Größe:	167,5 KB 
ID:	2282

Dann hatten wir noch eine Jugend-Geburtstagsfeier mit Schwimmbad, Flusswasser, Videos ausleihen, Übernachtung und auch Lagerfeuer davor. Immer noch ist ein Lagerfeuer einfach etwas anderes. Ohne mein Zutun wurde sogar über die Maillardreaktion gesprochen: Das es besser sei, etwas nicht anbräunen zu lassen. Sehr kommunikativ und alles weit weg von virtuellen Welten.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	lagerfeuer.jpg 
Hits:	39 
Größe:	153,5 KB 
ID:	2283

Bisher hatten wir Themen-Partys, da liegt die Aufmerksamkeit auch nicht besonders beim Essen, z.B.: http://blog.allesroh.at/2009/07/21/kinderparty/, http://blog.allesroh.at/2012/07/16/g...r-kinderparty/ Diese Zeit ist nun vorbei, dafür aber ebenso aktiv. Letztes Jahr war es eine Disko-Übernachtungsparty zum Beispiel.

Die Gurkenpflanzen vom Hochbeet sind weiterhin sehr fleissig. Kann ich wirklich empfehlen, diese in einem Hochbeet anzubauen.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gurken1.jpg 
Hits:	38 
Größe:	121,7 KB 
ID:	2285

Bei dieser Karotte fühlte ich mich an an das Bild oben von Hieronymus Bosch erinnert: Skuril und die Fantasie anregend. Die sehen derzeit alle so aus. Ich bin ja schon gespannt, wie die Karotten dann im Herbst aussehen werden.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	karotte1.jpg 
Hits:	42 
Größe:	149,9 KB 
ID:	2284

Im Permakultur-Hügelchenbeet reifen weiterhin viele Tomaten klein und groß wie auch Kapuzinerkresse, Borretsch, Malve usw. Mir gefällt die wilde Vielfalt mit ihren vielen Blüten.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tomaten.jpg 
Hits:	41 
Größe:	104,9 KB 
ID:	2286

Eine der Malven, die inzwischen wild aufgehen oder einfach überwintern:

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	malve2.jpg 
Hits:	36 
Größe:	100,8 KB 
ID:	2287

Hier habe ich ca. 15 kg getrocknete Feigen aus Griechenland bzw Türkei von einem Freund mitgebracht, bekommen, die ich sicherheitshalber eingeschweißt habe.
Nachdem ich eher kleine Mengen esse täglich, würden diese sonst sicherlich die Motten vorher belegen. Da ich nicht soviele Schraubgläser habe, versuche ich es diesmal auf diese Weise.
Ich werde berichten, ob die besonders guten Feigen bis Weihnachten gut gehalten haben.
Einen Kilo habe ich sogar in blauen Feigen bekommen, selbst gesammelt und schon leicht alkoholisch in dem Fall. Eine Delikatesse!
Die dunklen Packerln vorne sind Trauben an der Rispe. Wörtlich.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	feigen2.jpg 
Hits:	38 
Größe:	110,3 KB 
ID:	2289

Zur Zeit esse ich gerne Gurken aus dem Garten, auch Paradeiser wie auch Beeren und natürlich Blätter aus dem Garten (Beifuss, Giersch, Linde, Malve, Kapuzinerkresse, Schilf, Borretsch, Gundermann, etc)

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gurken2.jpg 
Hits:	38 
Größe:	71,4 KB 
ID:	2290

Heuer ist auch ein ausgezeichnetes Zwetschgenjahr. Deshalb trocknte ich vor allem auch diese:

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	zwetschgen1.jpg 
Hits:	35 
Größe:	97,2 KB 
ID:	2291

Der Stöckli ist dafür sehr gut. Bei den Hälften habe ich unten auch eingeritzt, damit Feuchte besser entweichen kann.
Frisch sind sie aber am allerbesten. Pflaumen esse ich übrigens keine. Zwetschgen sind viel verträglicher roh.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	stoeckli.jpg 
Hits:	31 
Größe:	68,9 KB 
ID:	2292

Derzeit schmecken mir Marillen aus der Steiermark von dem Türkengeschäft bei uns sehr gut.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	marillen.jpg 
Hits:	39 
Größe:	50,8 KB 
ID:	2293

Auch Erdnüsse mag ich derzeit gerne.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	bild1.jpg 
Hits:	49 
Größe:	34,7 KB 
ID:	2288

Liebe Grüße
Angelika

"Zurück aus der Welt der Symbolik" bei Google speichern "Zurück aus der Welt der Symbolik" bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 03.08.14 um 22:23 von Angelika

Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare