Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

ch_

Sprung ins kalte Wasser... (Fortsetzung)

Bewerten
Das mit dem stoppen wenn's nur noch gut und nichtmehr "himmlisch" (bei Obst) schmeckt habe ich irgendwie zu spät aufgeschnappt und konnte ich aber im Alltag auch nicht durchziehen. Oder es gab dann halt 3 verschiedene Obstsorten zur Mahlzeit was einen dann auch auf Dauer nichtmehr befriedigte.
Zwei Stunden nach der Mahlzeit musste man Ankämpfen um nicht zu Naschen und ins Daueressen zu verfallen.
Die Alternativen (z.b. Süßkartoffeln) waren nicht attraktiv genug. Roch auch nie lecker.
Auf Dauer wurden es dann entweder mehr Obstsorten pro Mahlzeit oder die Geschmackliche Sperren wurden bei der Frucht wohlwollend gedehnt (unterbewusst?).
Die Alibi Mengen Kräuter und Salat gaben mir auch nicht das Gefühl, dass sie nen großen Einfluss hätten


Das ging aber auch eigentlich alles mehrere Monate gut.


Im Sommer 2013 ging's dann gesundheitlich zum erstmal wieder definitiv Rückwärts. Wenn ich ehrlich zu mir war musste ich mir absolut eingestehen dass mein Zustand schon besser war. Der innere Antrieb ging zurück und bei vielem war ich mir nichtmehr sicher ob das eigentlich nur Einbildung ist.


Immer häufiger bekam ich Ohrenweh nach größeren Omega 6 Mengen. Hat ne weile gebraucht bis ich es zuordnen konnte. Ich war aber auch angeschwärzt von bestimmten Personen und habe bei so was immer gleich die Qualität von den Lebensmittel im Verdacht. Als dies aber auch bei selbst gesammeltem auftrat, blieben nur 3 Schlüsse. Entweder das mit der Theorie haut nicht so hin, oder ich bin auf dem Holzweg und ich muss das etwas feinsinniger werden oder beides. Letzteres war definitiv der Fall.
Weiter wurde man auf Banalitäten wie Plomben, Shampoo als mögliche Fehlerquellen angeführt. Das ist sicher alles nicht so optimal, aber daran wird keine Ernährung scheitern! Da gibt's ganz andere Kaliber auszumerzen bevor man bei Rohkost Anfängern mit so was anfängt. Jaja immer schön viele mysteriöse mögliche Ursachen einbauen.


Gewichtszunahme/Muskelaufbau hat auch noch nicht geklappt, wobei rein Kalorien mäßig, das durchaus funktionieren hätte können. (oft 3000kcal am Tag)
Davor waren einzelne Tage sicher auch nicht so prickelnd, aber man ist ja geduldig und es gibt ja noch die Mär von Entgiftung… (gerade bei doch etwas zu weichem Stuhlgang).
Da würde ich die mittlerweile die großen Obstmengen verantwortlich machen (oft bis 2kg oder sogar mehr). Obst war ein Grundnahrungsmittel.
Eigentlich weiß ich seit meiner Kindheit, dass dies in großen Mengen Abführend wirkt. Aber da ich dann doch mehr davon vertragen habe wie erwartet habe ich es auf den Kochkost Zusammenhang geschoben.
Seit ich weniger Obst esse habe ich das Gefühl das die anderen Sachen viel besser verwertet werden Nur noch einmal am Tag "groß" anstatt die 2mal (und öfter).
Als es dann im Sommer auch noch Obst direkt vom Baum gab und die super reifen Sachen eigentlich am wenigsten Sperrten (auch ursprüngliche Sorten) wurde ich dann auch noch mal misstrauisch. Bisher gab's ja gerade bei Obst immer die Ausrede der Qualität, da ja minimal Flugware.
Irgendeiner hat ja was gefaselt von wegen desto deutlicher etwas sperrt desto besser das Lebensmittel….


Habe dann mal ne Diskussion über Fructose im Chat anregen wollen (hat ja auch was mit ursprünglichen Früchten zu tun), weil der Matthias ja auch immer super Sachen auf seinem Blog schrieb und deshalb mal über das Thema gestolpert bin. Da wurde mir dann gesagt ich ernte hier mit so was nur Spot und Hohn und müsste das mit der Angelika besprechen. So ähnlich war's dann auch…


ich habe mich dann mal wieder anderen Ansichten geöffnet und mir Angelikas Buch "Alles Roh" gekauft…


(to be continued)

"Sprung ins kalte Wasser... (Fortsetzung)" bei Google speichern "Sprung ins kalte Wasser... (Fortsetzung)" bei del.icio.us speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare