Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

1. Spezialfasten Tag

Bewerten
Grüß euch ihr Lieben,

Tag 1 meines Spezialfastens. Ich haben in den letzten Wochen immer wieder schon mit Gras-Wasser getestet, wie ich mich damit fühle. Und es war sehr gut, sodass ich mich entschied, ein entsprechendes Fasten durchzuführen.
Das wird mir aus mehreren Gründen gut tun: Ich hatte und habe derzeit sehr viel um die Ohren und es hilft mir, auch hier wieder herunter zu kommen. Außerdem hatte mir ein in der Ausbildung befindlicher Diätologe gesagt, dass evtl meine IgE Werte weiter stark sinken könnten, wenn ich nun doch einmal eine striktere Form der Nahrungskarenz probiere: inklusive möglichst ohne Ballaststoffe.

Weil Suppen für mich ausfallen, habe ich eben Gras-Wasser im Vorfeld vereinzelt getestet und manchmal auch aus den Wildpflanzenblättern gemacht, die ich sonst pur esse. Eine wahre Bombe.
Die Wahl der Jahreszeit war denke ich sehr gut, denn im Sommer hatte im im Überfluss zu essen und bald kommt die Zeit, wo Wildgrün immer weniger zu finden ist.

Heute morgen ging ich also schnell mal barfuß in den Garten und holte mir eine Handvoll (Durchmesser 3 cm) Gras mit etwas Malve, schwarzäugige Susanne, Minze und auch ein Borretschblatt. Mein erstes heuer, weil wegen Zeitdruck hatte ich keines angesetzt. Und jetzt war zu meiner Überraschung just für heute eine Borretschpflanze in meinem Garten erschienen. Anders kann ich das nicht nennen, weil davor war sie mir dort noch nicht aufgefallen. Ersatzweise hatte ich immer wieder andere Rauhblattartige Blätter gegessen.

Diese Mischung mit hauptsächlichem Grasanteil mixte ich mit Wasser und füllte mir das abgesiebte Wasser für die Arbeit zwei etwa halbe Liter Flaschen ab. In der Firma hatte ich noch Cassia Fistula die gut und saftig war von einer früheren Lieferung von Orkos. Davon lutschte ich als erstes um ca. 8:30 acht Plättchen. Wie immer trank ich sonst Wasser.

Um ca. 10:00 trank ich das erste Fläschchen, saugte um ca. 13:00 die Spalten einer reifen gelben Grapefruit aus (voll lecker) und um ca. 14:00 das zweite Fläschen Graswasser innerhalb jeweils einer halben Stunde. Eine Entleerung aufgrund der Cassia Fistula fand etwa um 15:30 statt, wobei nicht arg viel zu entleeren da war, weil ich schon davor nicht allzuviel gegessen hatte.

Als ich heute zu Hause ankam, kaute ich im Garten die letzten 11 Weinbeeren und spuckte aber die festen Bestandteile aus, ebenso einen Apfel mit Durchmesser von 4 cm, dessen feste Bestandteile ich auch ausspuckte. Einen Saft wollte ich mir bei den kleinen Mengen nicht machen, das Aroma war einfach so viel phänomenaler.

Das war es heute essensmässig.
Mir ging es damit sehr gut heute und ich fühle mich wie frisch verliebt.

Liebe Grüße
Angelika

"1. Spezialfasten Tag" bei Google speichern "1. Spezialfasten Tag" bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 14.10.13 um 19:37 von Angelika

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von wagenhoferthomas
    Hallo Angelika,
    sehr spannend das mit dem Gras-Wasser. Verwendest Du einen Super-Mixer, oder einen "normalen"?
    lg Thomas
  2. Avatar von wagenhoferthomas
    P.S: Ich mache nämlich beim Fasten eine Ausnahme von der Rohkost - ich trinke abgebrühte Suppen ohne Salz. Tun mir gut, sind basisch, merke keine Nebenwirkungen,...
  3. Avatar von Angelika
    Hallo Thomas, mein Mixer ist super, ja
    Dzt verwende ich den Thermomix (Weiterentwicklung des ersten Vitamixes, allerdings andere Firma), es ginge aber auch mit anderen Mixern in diesem Fall, weil der Rest bei *jedem* Mixer nachher abgesiebt werden sollte in dem Fall.
    LG
    Angelika