Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Janet

Janets Rohkost-Tagebuch - 2013-08-06

Bewerten
2013-08-06

Schlaf: ca. 1.00 – mit ‚Repeat-Funktion’ 7.15

Anmerkung: Das mit der Haut und den Haselnüssen beobachten!

Arbeit: das ‚Normale’ 8 – 16.20 Uhr

- Eichblatt rot, Franzosenkraut war heute nicht interessant, daher nur eine Triebspitze.
- 9.30 ein paar Cocktail-Tomaten und ein bisschen Frühlingszwiebel, davon ließ ich aber ab, da die schon ‚gestängelt’ waren – das schmeckt dann nicht mehr sonderlich gut und wird normalerweise auch so nicht in den Handel gebracht, na so was.
- dann eine Avocado der Sorte ‚Fuerte’ – paar Stellen musste ich allerdings auslassen, geschmacklich i.O., im Nachhinein vielleicht nun etwas Kratzen im Hals… Beobachten.
Vielleicht auch keine gute Kombination (Gemüse & Fettfrucht). Beobachten.

- 12.15 ein paar Lindenblätter
- 12.30 gekühlte gelbe Kirschpflaumen, 2 der überreifen Bananen, die letzte verschenkt.

- nachmittags noch ein paar Cocktails, es kann schon ‚schrecklich’ sein, wenn man den ganzen lieben langen Tag von Nahrungsmitteln umgeben ist und frau immer wieder zum Beispiel an der Kiste mit den Cocktail-Tomaten vorbeikommt ;-)

allgemeines Befinden ‚tagsüber’: müde, matschig, Augen ‚gereizt’ und empfindlich.
mich selbst zitiert: „Ich bin irgendwie müde. Antriebslos. […] Ich bin nicht Unglücklich oder so, ich leide nicht - es ist anders, ich kann es nicht genau in Worte fassen. Ich bin langsam heute, irgendwie langsam. Aber da draussen geht trotzdem alles so schnell. […] Ich bin nicht müde und langsam, weil ich keine Energie habe. Es fühlt sich eher so an, als sei da viel zu viel Energie, die irgendwie noch kein 'geeignetes' Ventil gefunden hat...“

- 19irgendwas zu dem gelben Kirschpflaumenbaum gelaufen und einiges an Fallobst gefuttert.
- wieder zurück einiges an Walnüssen geknackt und dann noch Pistazien – die waren lecker.
- später noch 2 Sharonfrüchte, die ich nicht gebraucht hätte und mir irgendwie mittlerweile auch zu süß geworden sind…

Gedanken: ich überlege nur noch Obst zu essen, was ich selbst finden und ernten könnte… saisonal und regional. Aber das ist auch ‚zu krass’. Entweder Oder ;-) Das würde auch bedeuten auf einiges andere zu verzichten, was es hier eben nicht gibt, zum Beispiel die gute Kokosnuss. Wäre doch schade… Naja, was ich wohl eher ‚anstrebe’ ist weniger ‚Zucker’ an sich. Vielleicht längerfristig auch Richtung Low-Carb (sobald die Jahreszeiten ‚wechseln’)? Werd mir demnächst mal entsprechende Tabellen anschauen, dann wenn ich mal Zeit dafür finde :-D Und natürlich noch vieles mehr an Gedanken zur Ernährung und Natürlichkeit.

Befinden: Gut. In Liebe.
Die Gedanken sind wie Wolken.

Stuhlgang: morgens, nachmittags, abends – immer noch nicht ‚optimal’

Gute Nacht!

"Janets Rohkost-Tagebuch - 2013-08-06" bei Google speichern "Janets Rohkost-Tagebuch - 2013-08-06" bei del.icio.us speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare