Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Janet

Janets Rohkost-Tagebuch - 18. Juli 2013

Bewerten
18. Juli 2013

Nachtruhe: ca. 22.45 – ca. 6.45

Gegen 7.30
- 2 Sharonfrüchte

Stuhlgang
Mens bekommen – das erklärt wohl meine abendliche Stimmung von gestern – auf jeden Fall eine ganz neue Erfahrung irgendwie, fühlt sich anders an. Ich freue mich und nehme mich noch mal ganz anders wahr…

Arbeitsbeginn 8.00
- 2 Bio-Bananen

Zwischen 10 und 11 Uhr 2-3 kleine Roma-Tomaten und ein paar Cocktails, mehr mag ich nicht…

„Aufsicht“ 12.00
Befinden: Angedockt am kollektiven (weiblichen) Schmerzkörper… aber beobachtend.
Mir geht grad alles zu schnell… es ‚muss’ noch so viel gearbeitet werden… und dabei möchte ich eigentlich nur Ruhe, keine Hektik. Meine Bewegungen beobachten, sachte sein…Alles in einem natürlichen Tempo ablaufen lassen. Am liebsten natürlich für mich alleine sein, nicht arbeiten müssen… sondern mir am liebsten selbst etwas Gutes tun… Mich und meine momentane Sensibilität ‚schonen’. In mich gehen und wieder erneut Kraft tanken.
- ein paar süße Lindenblätter

In der Pause 12.30 gibt es die Hälfte einer Bio-Miniwassermelone. Sie war sehr reif, wohl schon irgendwie überreif. Das Fruchtfleisch um die Kernpartie herum war wie Gelee, so was hatte ich echt noch nie… War lecker, aber es reicht. Danach das Gefühl eines dicken Bauches – irgendwie unangenehm.

Irgendwann gab es mal noch eine kleine Tomate. Dann so zwischen 15.00 und 15.30 Erdbeeren, die fand ich im Folienhaus, die wohl keiner mehr wollte, weil teilweise schon von Mehltau befallen. Das macht mir aber rein gar nichts, es schmeckt ja nach nichts… Zudem waren manche Erdbeeren bereits an der Pflanze zu Trockenfrüchten geworden – Sehr lecker ;-) Danach allerdings ein bisschen Flatulenz.

Fazit I: Viel zu viel Fruchtzucker heute! Das spüre ich auch an meinem Puls…

Fazit II: mehr der Intuition vertrauen!

Befinden: zu warm, zu viele Menschen, zu viele seltsame Energien.

Gegen 16.15 ‚Feierabend’ und so weiter…

sehr spätes Abendessen…
seid 21:55 ein paar Blätter Batavia-Salat und bestimmt 8 Blätter Kopfsalat. 1 Blatt Rucola und ca. ein 8cm langes Stück Gurke. Irgendwie ist das nichts Halbes und auch nichts Ganzes… Das wozu ich Lust hätte, habe ich nicht da. Dann ein Stück der angetrockneten Zwiebel und zwei ausgesaugte Tomaten. Und nun, weil mir die letzte so überraschend gut geschmeckt hat, gibt es noch eine Avocado, die auch wieder sehr lecker ist. Jetzt ist gut.

Bis morgen!

"Janets Rohkost-Tagebuch - 18. Juli 2013" bei Google speichern "Janets Rohkost-Tagebuch - 18. Juli 2013" bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 20.07.13 um 11:34 von Janet

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare