Willkommen

 

RSS-Feed anzeigen

Omerga

aufregender Tag

Bewertung: 1 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 1,00.
Heute Nacht war ich um 3 uhr wach und konnte nicht mehr schlafen. Vielleicht lag es am Mond. Oder ich hatte gestern abend zu wenig kohlenhydrate, und war unterzuckert. Auf jeden fall stand ich um 4:30 auf, mit den ersten vogelstimmen. Es war schön den Garten so zu begrüssen.

Viel wasser mit ein paar tinkturtropfen der heilkräuter die ich gerade nehme.
In der morgenzeit habe ich also brot aus gekeimten buchweizen und gärste zubereitet und zum trocknen ausgebreitet, sowie müsliriegel aus kochbahnane, hafer, buchweizen und gärste, moringapulver und schwarzen johannisbeeren und zimt. Die sind praktisch beim tanzunterricht.
Kleines turboschläfchen.

um 7:30
Ein glass brennessel-orangen-rote beete saft.
8:00
Eine kliene schüssel keimlingporridje aus buchweizen und gerste, mit wenig kochbanane und etwas zimt und granatapfel.
Dann machte ich Yoga und muskelaufbau mit einem sehr angenehmen körpergefühl.

Mittags habe ich nich so recht gewusst worauf ich lust hatte, und dann einfach nur wasser getrunken, ein paar lindenbaumblätter und ein wenig papaya genascht, dann ging ich rad fahren. Da habe ich vielleicht etwas übertrieben und kam dann um 15:00 so richtig in bedarf meinen körber zu ernähren zu hause an. Da ich lust auf salz hatte, habe ich etwas hartkäse aus rohschafsmilch gegessen und grünen salat mit einer karotte und linsensprossen. Dazu das am morgen vorbereitete Brot. Irgendwie war ich unruhig, wegen bevorstehendem Besuch, so dass ich noch ein paar gekochte erbsen vom mitbewohner genascht habe. Danach hatte ich eine etwas verschleimte nase.

Um 17:00
kleines glas karotten-selleriegrün-zitronne saft

20:30
Ein stückchen mango und einen apfel
Dann ging es zum bioladen, denn es hiess von freunden die auch oft hineinschauen, dass riesige mengen an cashewkernen noch in verschleister grosspackung im müll seien. Leider waren 3 von 4 packungen geröstet. Trotzdem habe ich jetzt 20 kg rohkost cashews... Ich habe sie nicht so gerne, warscheinlich brauche ich 8 jahre bis ich alle aufgegessen habe, da verschenke ich lieber welche. Schon unglaublich was der bioladen manchmal wegrürt. Ein anderes mal fand ich 5kg verschleiste gojibeeren, deren qualität geschmacklich sehr gut war.

22:00
eine kleine portion grünen salat mit gemischtem vermentiertem gemüse und buchweizenkeime.

Immer noch nicht müde...

Das war ein aufregender Tag.

"aufregender Tag" bei Google speichern "aufregender Tag" bei del.icio.us speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Tom Ate
    Trotzdem habe ich jetzt 20 kg rohkost cashews.
    Bist du sicher dass das Rohkost Cashews sind? Aus dem Bioladen würde ich den Cashews nicht trauen, auch wenn sie nicht geröstet sind. Meistens werden da Techniken eingesetzt die mit Erhitzen zu tun haben.





    Von Keimling habe ich noch nie Cashews gegessen.
    Vor 2 Tagen habe ich welche von Orkos verspeist.
    Warum sollten die Bio-Anbieter solche Sorgfalt walten lassen. Den meisten Kunden wird das egal sein ob die erhitzt wurden.

    Am Schluss von dem ersten Video werden die Cashew-Nüsse an der vollen Sonne für 2 Stunden zum trocknen ausgelegt. Als Stichprobe werden 2 Nüsse aufgeschnitten und die Temperatur gemessen. Es waren so 35 ° Grad.
    Drei Stunden hätte man sie wahrscheinlich nicht an die Sonne legen dürfen.

    Herkömmliche Cashewkerne müssen viele industrielle Arbeitsschritte und Hitze mit teils über 200°C ertragen.
    Unter dem Video hat jemand folgenden Kommentar geschrieben:
    hier fällt kein wort darüber, dass das öl in der schale hochgiftig ist. Rohkostqualität auf kosten der gesundheit der arbeiter......nein danke!
    Aktualisiert: 10.05.20 um 01:53 von Tom Ate