Willkommen

 

Der Adventskalender von rohkostforum.net:


Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Elefanten-Rohkost-Kekse und Mispeln

Bewerten
Grüß Euch,

heute möchte ich Euch eine Besonderheit zeigen, weil ich mich im Sommer so gefreut hatte, Keksformen in Elefantengestalt gefunden zu haben.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	elefant.jpg 
Hits:	19 
Größe:	150,6 KB 
ID:	5044

Elefanten finde ich toll, und wer sich schon mal gefragt hat, welches Tier ich als mein Krafttier sehen könnte, Elefanten wären ein heißer Tipp.
Hier steht etwas zum Thema und unten auch Links mit Infos zu anderen Krafttieren: http://www.viversum.at/online-magazin/krafttier-elefant

So habe ich heute meinen Prototyp für Weihnachtskekse für mich gemacht.
Das habe ich hinein gegeben:

Medjooldatteln (Palmenartige, für die Süße),
Cashewkerne (Seifenbaumartige, zum Kleben und Eiweiß und Kohlenhydrate; beides von Orkos),
Erdmandeln (Süßgrasartige, insb. für Ballaststoffe für den Darm),
Akazienfasern (Hülsenfrüchtler, Ballaststoffe für den Darm),
Baobab (Malvengewächs, fruchtiger Geschmack)
Maca (Kreuzblütler, etwas mehr Eiweißanteil),
Mariendistel (Korbblütler, Verdauungsorgane stärkend) und

Colanuss gerieben (Malvengewächs, etwas aufputschend statt Kakao)
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	colanuss.jpg 
Hits:	10 
Größe:	141,2 KB 
ID:	5042

Zimt (Lorbeerartige), Nelken (Myrtenartige) und ähnliche Weihnachtsgewürze (von Sonnentor)

Ich habe die gemixte Masse in die Formen gedrückt und dann herausgeholt.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	elefant-rohkost-keks.jpg 
Hits:	7 
Größe:	197,6 KB 
ID:	5038

Für meinen Spezial-Prototyp habe ich unten dann zuletzt mit geschmolzenen Rohkost-Kakaomasse (Liquor, Malvenartige), ohne Süße, bestrichen.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	elefant-rohkost-keks-1.jpg 
Hits:	10 
Größe:	181,6 KB 
ID:	5039

Und in eine Dose gegeben. Diese werde ich in den nächsten Wochen in der Firma essen, wenn ich mich etwas puschen möchte.
Die flache Form ist sehr gut für längeren Genuss.
Besser als Kugeln.

Die Mischung habe ich absichtlich so angelegt, natürlich ist es etwas, das ich nicht in großen Mengen esse sondern in sehr kleinen.
Aber besser als anderes!
Die Ballaststoffe, die darin sind, sehe ich als sehr wichtig für das Mikrobiom und einen guten Stuhlgang an. Wenn schon Süßes, dann wenigstens mit ordentlich Ballaststoffen. Diese verlangsamen auch dass der Zucker ins Blut geht.

Für meinen Adventskalender werde ich wohl ähnliche "Rohkost-Kekse" machen.

Die Weintrauben (Weinrebenartige) sind bei uns jetzt vorbei, aber jetzt kommt bald ein neuer Genuss.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fa2017-10.png 
Hits:	11 
Größe:	605,4 KB 
ID:	5041

Sie sind noch etwas hart, aber wenn sie weich geworden sind, schmecken sie nach Marzipan, nur viel saftiger: Die Mispeln (Rosenartige).

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mispeln.jpg 
Hits:	8 
Größe:	160,5 KB 
ID:	5043

Liebe Grüße
Angelika

"Elefanten-Rohkost-Kekse und Mispeln" bei Google speichern "Elefanten-Rohkost-Kekse und Mispeln" bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 22.10.17 um 20:14 von Angelika

Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare

  1. Avatar von Denise
    Oh, das scheint mir so lecker! Könntest du uns das Rezept ein bisschen genauer erklären?
    Vielen Dank im Voraus
  2. Avatar von Mango
    Hallo Angelika, sehr schön, die Plätzchen. Wo bekommt man solche Plätzchenformen aus Metall (gern auch andere Motive)? Lieben Dank und Grüße
  3. Avatar von Angelika
    Zitat Zitat von Denise
    Oh, das scheint mir so lecker! Könntest du uns das Rezept ein bisschen genauer erklären?
    Vielen Dank im Voraus
    Ja mach ich - wie auch auf FB geschrieben habe ich in Kurzvideo darüber gemacht, das werde ich in Kürze hochladen (derzeit exportiert es noch ..)
  4. Avatar von Angelika
    Zitat Zitat von Mango
    Hallo Angelika, sehr schön, die Plätzchen. Wo bekommt man solche Plätzchenformen aus Metall (gern auch andere Motive)? Lieben Dank und Grüße
    Danke!
    Ich verwende da ganz verschiedene Formen, üblicherweise nehme ich eine Form wenn ich sie hübsch und praktikabel finde und sie ggf zu manchen oder bestimmten Anlässen passt. Das waren schon Seifenformen, die ich urspünglich zum Seifensieden gekauft (und verwendet) hatte aber auch Formen, die ursprünglich in einer Packung für das Gießen von Gummi-Figuren (die ich nicht machte) glaube ich dabei waren.

    Das zeige ich im Kurzvideo, das ich inzwischen gemacht habe und gerade fertig stelle. Und diese Elefantenformen, die sah ich in der Nähe vom Naschmarkt in Wien, in dem solche speziellen Artikel verkauft werden. In dem Fall noch spezieller, weil es sich um Kommissionsware eines Konditors handelt, der diese Formen nicht mehr verwendet. Ich glaube, ursprünglich sind sie vielleicht auch für Schaumzuckerware oder andere Arten von Konfekt gedacht gewesen.

    Spezielle Formen habe ich sonst auch im Fachhandel für Konditoren gekauft. Das muss manchmal bestellt werden, weil relativ kostenintensiv, sehr facettenreichende Programme und deshalb nicht lagernd. Das kommt dann z.B. von Produzenten aus Italien und bis geliefert wird, kann das einige Wochen dauern. Also wenn du etwas für Ostern vor hast, würde ich mich jetzt schon mal auf die Suche nach einem solchen Geschäft (Großhandel in einer Stadt) machen. :-)

    Sonst im Bastelgeschäft falls es sowas noch gibt oder bei Supermärkten gibt es manchmal so Aktionen für Gummitierchen.
    Die typischen Schoko-Pralinenformen mag ich meist nicht so gerne, weil ich lieber gerne flache Formen habe statt kompakte, eher kugelige.
    Es könnten auch Silikonformen funktionieren, habe ich aber noch nicht getestet. Letztes Jahr hatte ich im Abverkauf Spekulatiusformen bekommen, die werde ich erst heuer zu Weihnachten für solche Rohkost-Kekse testen.
    Aktualisiert: 01.11.17 um 22:44 von Angelika
  5. Avatar von Angelika
    Grüß Euch,

    hier habe ich nun das Kurzvideo zu den ballaststoffreichen Rohkost-Kekserln wie erwähnt erstellt und in die vegane Rohkost-Rezepte-Rubrik gegeben:
    http://www.rohkostforum.net/threads/...-Rohkost-Kekse

    LG
    Angelika
    Aktualisiert: 02.11.17 um 00:39 von Angelika