Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Boah! FAKE Book

Bewerten
Grüß Euch Ihr Lieben!

Eigentlich habe ich es mir bisher erspart, in FB-Gruppen in denen es um Themen meiner Leidensgenossinen und -genossen geht, über Rohkost zu posten.
Ich denke meist oder rede mir ein, wer sucht, findet diesen Weg selbst und setzt ihn zu dem selbst möglichen Prozentanteil um.

Steffens Kongress über das Thema Selbstheilung dachte ich mir, ist vielleicht eine Inspiration für jene.

Jeder, der Unverträglichkeiten, Allergien usw. hat, weiß dass es gerade am Anfang nicht leicht ist.
Und es ist schön zu erfahren, dass es Wege gibt, dass es Menschen gibt, die einen guten Weg gefunden haben.
Dachte ich.
Vielleicht ist das für manche aber gar nicht so.
Oder vielleicht für jene, die daran verdienen wollen nicht.
Man weiß ja nie wer da hinter einer Person steckt.

Früher hatte ich selbst genug durchgemacht, was mir nicht alles eingeredet worden ist. Von Stutenmilch bis Eigenbluttherapie!

Na heute habe ich es in einer solchen Gruppe vermeidlicher Leidensgenoss(inn)en versucht.
Und leider passierte genau das, was mir auch andere Rohis erzählten, was ihnen passierte: Da wird einem gleich unterstellt, man würde ein profitbringendes Pseudo Produkt verkaufen wollen auf Kosten armer Betroffener.

Nun, das habe ich natürlich gleich richtiggestellt, dass da keine Produkte verkauft werden.
Das es eher um die Arbeit an sich selbst und das Umsetzen einer Ernährungsumstellung (etc) geht.

Aber da diskutiert gleich eine Person, unglaublich. Und dann komme ich auf Strunz wegen den Blutbefunden die ich letztes Jahr machen ließ, der soll der Person Meinung nach Nutellabrötchen zum Frühstück empfehlen. Also Hallooo?

Unglaublich. Ich denke, das war mal wieder genug, diese FAKE-Book-Gruppen dieser Sorte erspare ich mir wohl wieder für längere Zeit.

Sorry fürs Dampf ablassen ...
Aber mich würde interessieren: Ist euch so was Ähnliches auch schon mal passiert?

LG
Angelika

"Boah! FAKE Book" bei Google speichern "Boah! FAKE Book" bei del.icio.us speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Uwe
    Ich find die Ehrlichkeit, die notwendig ist, sich zu "verändern", in dem Falle bei der Ernährung, aber auch durchaus schlechte Gewohnheiten abzulegen, ist das Grundprinzip, sollte man sich unter "Gleichgesinnten" finden wollen.

    Meine Erfahrungen bezüglich Ehrlichkeit fängt bei mir an, wenn ich sage, dass auf bestimmten Feldern, so sie fachlicher Natur sind, aber auch "entwicklungstechnisch", oft die Wahrheit leidet, also in der Form, dass ich meine eigene Praxis entschärft an die Öffentlichkeit bringe.

    Oder aber bei Treffen mehr Schein als Sein zu sehen ist, wie einigemale mir passierte. Darum meide ich überhaupt solche Gruppen im analogen Leben. Digital wird's noch verrückter, wo zu vermuten steht, dass da einiges nicht stimmen kann. Was Rohköstler tags und nachts zu sich nehmen, bleibt letztlich ihr Geheimnis, ich kann ja hier viel schreiben, wenn's draußen regnet.

    Sollte nun also jetzt wieder mal eine Entscheidung fallen, wie die bevorstehende Fastenzeit, ist es angebracht, den digitalen Bereich mit in die Fastenzeit einzubeziehen, also den Schalter rumzulegen, offline sein. Gibt ja noch das Telefon...

    Was mich noch berührt: Hat der Franz Konz wirklich Leberkäse gegessen? Oder ist dies ein Fake? Angeblich soll ein Video kursieren, wo er zu sehen ist, wie er etwas "Erhitztes" zu sich nimmt. Ich kann und will das nicht glauben...
  2. Avatar von Rupaloka
    Da existiert ein Video, das zeigt einen Menschen der dem Konz ähnlich sieht, wie er Leberkäse isst. Der Autor des Videos erkläert selber, daß er nicht sicher ist, es sei Konz.

    Wenn ich mal denke, Konz hat doch wesentlich so gelebt wie sein Buch es propagiert: schmeckt einem Rohköstler noch gekochtes? Also ich habe ja immer wieder mal versucht, in Spaghetti mit Tomatensauce, Kartoffelpuffern oder Pizza den alten, noch in der Erinnerung lebendigen Genuss zu finden - aber der ist da nicht mehr. Es ist jedesmal eine riesen Enttäuschung.

    Sollte da wirklich Konz gegessen haben, hat er sicher keinen Genuß erlebt.

    So funktioniert das doch mit dem rohen Leben.