Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Gartenfrüchte

Bewertung: 1 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Grüß Euch Ihr Lieben!

Diese Woche war ich Strohwitwe, meine beiden hier waren in Schweden gewesen. Aber wer jetzt glaubt, ich bin zu viel mehr als sonst gekommen, liegt falsch. Natürlich war für mich alleine auch mehr zu tun. Aber ein Garten ist einfach wunderbar und durch nichts zu ersetzen.

Besonders dankbar sind die Pflanzen, die nur wenig Pflege benötigen und dennoch schön und schmackhaft sind.
Okay, wer lieber Zuchtblumen möchte, dem mögen Zuchtrosen besser gefallen. Die haben wir auch im Garten.
Aber diese Malvenarten, Eibisch, Borretsch und vieles mehr schätze ich besonders.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	malve4.jpg 
Hits:	36 
Größe:	372,9 KB 
ID:	4583

Oder mitten in der Wiese wilder Oregano. Den werde ich nun allerdings bald Abernten zum Trocknen.
Außerdem werde ich wohl einen in Essig einlegen. Im Winter sind diese selbst angesetzten Kräuteressige viel besser als bloß getrocknete Kräuter.
Ich glaube, es bleibt mehr vom Aroma darin.
Eine Überlegung wäre noch ein Hydrolat. Das bespreche ich noch familienintern, ob das verwendet werden würde.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	angelikafischer-garten-wildpflanzen.jpg 
Hits:	48 
Größe:	246,6 KB 
ID:	4584

Nicht zuletzt ist so ein Garten einfach auch zum Ausspannen gut. Bequeme Kleidung und die Seele baumeln lassen ...

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	schaukel-af.jpg 
Hits:	46 
Größe:	249,5 KB 
ID:	4585

Unter der Woche hatte ich unter anderem selbst fermentiertes Gemüse (Sauerkraut) mit. Das war sehr erfrischend.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sauerkraut-selbstgemacht.jpg 
Hits:	28 
Größe:	543,6 KB 
ID:	4586

Und ich habe was Neues ausprobiert. Kochbanane mit neutralem Sunwarrior und etwas Wasser.
Das wurde richtig fluffig-cremig und durchaus gehaltvoll.
Vielleicht ist das was, wenn ich unterwegs bin wandern.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	banane-sunwarrior.jpg 
Hits:	27 
Größe:	639,3 KB 
ID:	4588

In der Küche wollte ich heute ein kleines Video aufnehmen. Naja die Kamera nahm schon auf, leider hatte ich das Stativ verstellt und dann war das, was aufzunehmen gewesen wäre, nur halb drauf. Das nächste Mal halt.

In der Natur können schon rote Mirabellen/Ringlotten gefunden werden.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	rote-ringlotten.jpg 
Hits:	26 
Größe:	650,3 KB 
ID:	4587

Die Kirschenzeit ist leider bald vorbei. Aber da ich wieder vom PC weg möchte, hole ich mir da noch welche.

LG
Angelika

P.S.: Inzwischen hat der Hein Verlag auch seine Gewinne verschickt: http://www.rohkostforum.net/threads/...5936#post15936 - Falls du Ideen für den Adventskalender 2016 hast, ich lasse mich gerne inspirieren. Diesmal soll er anders werden als die letzten Jahre.

"Gartenfrüchte" bei Google speichern "Gartenfrüchte" bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 10.07.16 um 20:01 von Angelika

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare

  1. Avatar von Mela
    Bei uns entfällt die Kirschsaison heuer quasi. Es ist kaum zu glauben, doch kein einziger Kirschbaum trägt Früchte. Alles durch den Frost während der Baumblüte im Mai "abgestorben". Aber das betrifft auch andere Obstbäume wie Zwetschken, Marillen, etc. Ich hoffe, es findet sich doch noch irgendwo in der Nähe ein Bäumchen, dessen Früchte zumindest halbwegs unbeschadet den Frost "überlebt" haben. Bzw. ein Anbieter, der ein bisschen was ernten konnte.

    Zitat Zitat von Angelika
    Und ich habe was Neues ausprobiert. Kochbanane mit neutralem Sunwarrior und etwas Wasser.
    Das wurde richtig fluffig-cremig und durchaus gehaltvoll.
    Vielleicht ist das was, wenn ich unterwegs bin wandern.
    Wow, ein richtiger Energiedrink.
    Aber da möchte ich nun doch genauer nachfragen...
    Entschuldige bitte, wenn ich da jetzt vielleicht verkehrt liege, aber kommt es da nicht zu einer ziemlich großen AGE-Bildung? Denn es ist ja konzentriertes Eiweiß (Sunwarrior) in Verbindung mit Zucker (Kochbanane), oder nicht?
  2. Avatar von Angelika
    Naja, ich würde es eher in Richtung Proteindrink bezeichnen.

    Bei 100 g Kochbanane + 25 g Sunwarrior natur
    Energy: 222.0 kcal / 511.0 kcal (43%)
    Protein: 20.3 g / 46.0 g (44%)
    Net Carbs: 32.9 g / 130.0 g (25%)
    Fat: 2.0 g / 65.0 g (3%)

    Vor einer Wanderung kann ich mir vorstellen, dass das ganz gut ist.
    In den Bergen kann ich mich auf diese Weise ohne Kühlschrank und Abhängigkeiten von Geschäften ganz gut versorgen.
    Schließlich möchte ich Muskeln aufbauen und nicht, dass mein Körper alles abbaut, nur damit der Körper weniger verbraucht.

    Betreffend AGEs :

    In jedem Lebensmittel sind Proteine (Eiweiß), Kohlenhydrate (auch in Form von Glykogen in Fleisch, falls du davon noch nicht gehört hast - es ist meist sogar gewünscht, dass er Glykogenspeicher der Muskeln gut gefüllt ist wegen dem Geschmack) und Fett (je nach dem) enthalten.
    Allerdings wird das Glykogen offensichtlich nie extra deklariert. Dennoch ist es - wie auch das Fett bei AGE Reaktionen beteiligt.
    Und dann ist da noch die Oxidation an sich.
    Leber, die manche omnivore Rohis besonders gerne essen, haben besonders viel Glykogen.
    Hier kannst du nachlesen, dass das Glykogen zwar ernährungsphysiologisch an sich nicht als relevant ausgewiesen ist, jedoch eine/die wichtige Komponente für die Fleischreifung ist.

    Zitat von: http://www.emmersdorfer.at/html/naehrwerte.html

    Kohlenhydrate und Fleisch

    Kohlenhydrate sind meist nur in geringer Menge (0,05-0,1%) in Form von Glykogen vorhanden. Eine Ausnahme bildet die Leber. Hier kann der Glykogengehalt zwischen 3 und 8% liegen. Insgesamt ist der Gehalt an Kohlenhydraten in Fleisch so gering, daß er ernährungsphysiologisch nicht von Bedeutung ist. Dagegen spielt er bei der Fleischreifung eine entscheidende Rolle.
    Fleisch kann erhebliche Mengen an AGEs beinhalten im Vergleich zu anderem.
    Nüsse auch, wie wir ja schon geschrieben haben.

    Der Punkt, ab dem sich AGEs vermehren, hängt weniger davon ab, ob du sie "auf einmal" isst, sondern wie lange sie so ohne biologische Funktion (mit Abwehrmechanismen gegen AGE-Bildung) so liegen.
    Lässt du eine Mischung länger liegen, entstehen AGEs.
    Das ist einer der Gründe warum ich an sich nicht so ein Fan von Protein-Rohkost-Pulvern bin. Je mehr AGEs/ALEs, desto schlechter reagiere ich darauf.

    Auf das Sunwarrior Blend reagiere ich bisher nicht, kann es also ohne Asthma einnehmen.
    Allerdings würde ich weder Nüsse noch solches Pulver in solchen Mischungen länger stehen lassen.

    Ein niedrigerer pH-Wert, z.B. Fermentation bzw Essig kann die Bildung von AGEs / ALEs gering halten.

    Hier nochmal der Link zu der Studie in der gezeigt wird, wie, wo und wann sich AGEs bzw ALEs bilden: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3704564/
  3. Avatar von Mela
    Ich bin dir sehr dankbar für deine Antwort, sie war für mich sehr aufschlussreich!

    Und spätestens jetzt lauf ich hinters Gebüsch und duck mich, um meinen durch Scham hochrot gewordenen Kopf zu verstecken...

    Ich dachte bislang, dass sich AGEs nicht nur durch Erhitzung oder langer Lagerung vermehren/bilden, sondern auch IM KÖRPER, wenn ich kohlenhydrat-/zuckerreiche(re) LM gemeinsam mit (oder mit geringem Abstand zu) eiweißreiche(re)n LM esse. Also wie eben zum Beispiel Früchte mit Sunwarrior.

    Auch wenn ich Folgendes nicht machen würde, aber heißt das also, dass es (Sunwarrior) z.B. auch mit Honig getrunken werden kann, ohne dass da "was passiert"?

    Aber eines leuchtet mir da jetzt trotzdem noch nicht ein: Warum gibt es denn aber dann die Empfehlungen (wie sie beispielsweise auch in deinem Buch stehen), dass eiweißreiche(re) LM wie Fleisch, Milchprodukte, Eier, Nüsse, (evtl. auch Hülsenfrüchte und (Pseudo-)Getreide, obwohl die ja auch gleichzeitig kohlendratreich sind...) etc. NICHT mit Honig, Früchten, stärkereiche(re)m Gemüse (evtl. auch (Pseudo-)Getreide) oder anderen kohlenhydrat-/zuckerreiche(re)n LM verzehrt werden sollten?

    Ja, Proteindrink trifft es besser, war eigentlich eh genau das, was ich damit aussagen wollte, doch mir fiel nur das Wort Energiedrink ein.

    Bei 100 g Kochbanane + 25 g Sunwarrior natur
    Energy: 222.0 kcal / 511.0 kcal (43%)
    Protein: 20.3 g / 46.0 g (44%)
    Net Carbs: 32.9 g / 130.0 g (25%)
    Fat: 2.0 g / 65.0 g (3%)
    Verstehe da jetzt die Werte nicht ganz... Worauf beziehen sich bzw. was bedeuten die einzelnen Werte? 100g Kochbanane haben soweit ich weiß ca. 125kcal und 25g Sunwarrior Blend Natur ca. 84kcal... Oder nicht?

    Hier nochmal der Link zu der Studie in der gezeigt wird, wie, wo und wann sich AGEs bzw ALEs bilden:http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3704564/
    Dankeschön! Ich hab nur das erste Drittel geschafft zu lesen bzw. verstehe den englischen Text nur teilweise, aber ein paar Dinge hab ich auf jeden Fall verstanden.

    Wäre überaus froh, wenn du mir hinsichtlich meiner Fragen noch etwas auf die Sprünge helfen könntest.
  4. Avatar von Angelika
    Wenn du dauerhaft einfach so zuviel Kohlenhydrate ißt, dann kannst du im Körper deshalb ein Problem haben, wenn sich der Zucker nie (ziemlich) ganz abbaut. Dann entstehen AGEs im Körper. Wie du sie z. B. vermutlich als Langzeitzucker, das "verzuckerte" Hämoglobin kennst. Hast du hierzu schon mal bei dir messen lassen?
    Wenn du allerdings etwas ißt das auch Stärke enthält, ist der Zucker nicht gleich im Blut. Und wie ich schrieb, war es für das Wandern gedacht. Für Seehöhen über 1500 und 2000 m scheint es mir schon angebracht sich vorher gut zu stärken und auch die Aussicht, die Kohlenhydrate vermutlich inklusive Glykogenspeicher zu verbrauchen, sodass hier kein Lagerungsproblem, auch nicht im Blut, entsteht.
  5. Avatar von Angelika
    Sorry, bei den Energieangaben hatte ich vergessen, den noch für mich zu erreichenden Wert danach zu entfernen oder statt dessen den zweiten zu erklären. Der zweite ist hier allerdings irrelevent, das war nur dabei weil ich bequemlichkeitshalber über ein Pogramm eingegeben hatte. Das Programm wie auch diesen zweiten Wert finde ich allerdings nicht so besonders empfehlenswert. Insb. ohne dazu mehr zu schreiben.
  6. Avatar von Angelika
    Zum Rest (und was du vmtl. Im Buch meinen könntest, anders als in anderen, das hatten wir irgendwo schon mal) später ...
  7. Avatar von Mela
    Danke einstweilen! Ich freu mich darauf!
  8. Avatar von Angelika
    Jetzt komme ich dazu, in meinem Buch (2. Auflage nehme ich an) nachzusehen, auf was du dich hier beziehen könntest:

    Zitat Zitat von Mela
    Ich dachte bislang, dass sich AGEs nicht nur durch Erhitzung oder langer Lagerung vermehren/bilden, sondern auch IM KÖRPER, wenn ich kohlenhydrat-/zuckerreiche(re) LM gemeinsam mit (oder mit geringem Abstand zu) eiweißreiche(re)n LM esse. Also wie eben zum Beispiel Früchte mit Sunwarrior.

    Auch wenn ich Folgendes nicht machen würde, aber heißt das also, dass es (Sunwarrior) z.B. auch mit Honig getrunken werden kann, ohne dass da "was passiert"?

    Aber eines leuchtet mir da jetzt trotzdem noch nicht ein: Warum gibt es denn aber dann die Empfehlungen (wie sie beispielsweise auch in deinem Buch stehen), dass eiweißreiche(re) LM wie Fleisch, Milchprodukte, Eier, Nüsse, (evtl. auch Hülsenfrüchte und (Pseudo-)Getreide, obwohl die ja auch gleichzeitig kohlendratreich sind...) etc. NICHT mit Honig, Früchten, stärkereiche(re)m Gemüse (evtl. auch (Pseudo-)Getreide) oder anderen kohlenhydrat-/zuckerreiche(re)n LM verzehrt werden sollten?
    Soweit ich nachgesehen habe und auch im Kopf habe geht es darum, insbesondere Mischungen mit FRUCHTzucker zu vermeiden, wie es z.B. Agavensirup oder stark fruchtzuckerhältige Lebens/Nahrungsmittel betrifft. Wobei es dabei insbesondere zusätzlich um die "eher ansetzende" Kombination Fett-Fruchtzucker geht.
    Wie schon oben geschrieben, hält sich hier diese Reaktion eher in Grenzen, zumal kaum Zeit vorhanden ist außerhalb bzw im Körper, hier zu reagieren.

    Abgesehen davon dass ich finde, dass Sunwarrior einen relativ eigenen Geschmack hat, wodurch es meist genussreicher ist, beides seperat zu essen.
    Für manche Anwendungen in der Praxis könnte es interessant sein.
    Aber schon alleine eine perfekt reife Kochbanane (Planta / Gemüsebanane) einfach so pur abzubeissen und zu genießen versetzte mich bei der Rückfahrt unseres Wanderurlaubes in Lobeshymnen zu dieser Frucht. Ich hatte ja genug mit davon.

    Sie wird ja auch "Kartoffel der Tropen" genannt.
  9. Avatar von Mela
    Ich danke dir sehr für deine Rückmeldung!

    Soweit ich nachgesehen habe und auch im Kopf habe geht es darum, insbesondere Mischungen mit FRUCHTzucker zu vermeiden, wie es z.B. Agavensirup oder stark fruchtzuckerhältige Lebens/Nahrungsmittel betrifft. Wobei es dabei insbesondere zusätzlich um die "eher ansetzende" Kombination Fett-Fruchtzucker geht.
    Wie schon oben geschrieben, hält sich hier diese Reaktion eher in Grenzen, zumal kaum Zeit vorhanden ist außerhalb bzw im Körper, hier zu reagieren.
    Hm, aber laut dieser Seite
    http://www.nutritional-software.at/c...ehrwert-suche/
    haben doch 100g Banane (und ich nehme an, dass Kochbanane bestimmt nicht weniger enthält, da sie ja gehaltvoller als normale Bananen sind) mehr Fruchtzucker (Fructose) als 100g Früchte wie Mango, Pfirsich, Ananas, etc.

    Zum Beispiel im Vergleich: (Fructosegehalt je 100g)
    Banane 3500mg
    Mango 2600mg
    Pfirsich 1250mg

    Ist also die Mischung bzw. unmittelbares hintereinander essen von Mango + Sunwarrior theoretisch auch möglich, ohne dass da etwas "reagiert/passiert"?

    "Passiert" zum Beispiel etwas, wenn ich eine Obstmahlzeit aus 500g Pfirsichen und 1 Banane kurze Zeit nach Sunwarrior esse?

    Verstehe ich es so richtig, dass die Kombinationen
    Früchte + Sunwarrior oder Früchte + Nackthafer weniger problematisch sind als Früchte + Nüsse, weil Nüsse im Gegensatz zu ersteren nicht nur eiweiß-, sondern auch fetthaltig sind?

    Wie ist es dann bei mageren Fisch wie z.B. Saibling und Früchten, also wenn man das z.B. mit nur einer Stunde Abstand isst?

    Es tut mir Leid, dass ich so viele Fragen stelle, jedoch möchte ich das Thema bestmöglich verstehen.
    Und deine Hilfe weiß ich hierbei sehr zu schätzen, habe mich u.a. durch deine Ratschläge schon so manches getraut zu versuchen.

    Abgesehen davon dass ich finde, dass Sunwarrior einen relativ eigenen Geschmack hat, wodurch es meist genussreicher ist, beides seperat zu essen.
    Für manche Anwendungen in der Praxis könnte es interessant sein.
    Aber schon alleine eine perfekt reife Kochbanane (Planta / Gemüsebanane) einfach so pur abzubeissen und zu genießen versetzte mich bei der Rückfahrt unseres Wanderurlaubes in Lobeshymnen zu dieser Frucht. Ich hatte ja genug mit davon.

    Sie wird ja auch "Kartoffel der Tropen" genannt.
    Ich finde ebenso, dass das Sunwarrior einfach pur mit Wasser einen ziemlichen Eigengeschmack hat.
    Ich habe den Mix aus Banane (einmal mit normaler und einmal mit Gemüsebanane) und Sunwarrior nun auch probiert, habe mich tatsächlich getraut. Und mit Banane gemixt sinken dann gar keine Pulverteilchen auf den Boden des Glases ab. Es wird also homogener/cremiger, wie du eh auch schon geschrieben hast.
  10. Avatar von Angelika
    Das habe ich eigentlich schon beantwortet oben denke ich. Zusätzlich verlinke ich dir diese Übersicht in der du das Verhältnis Fruchtzucker zu Traubenzucker übersichtlich dargestellt siehst. https://www.google.at/url?sa=t&sourc...Ha9zh7Rgh7plqA
  11. Avatar von Angelika
    Ergänzend, weil hier auch interessant, zu Stärke (Tabelle unten durch mehrmaliges Klicken verlängern auf 100% Anzeige der Werte) https://vegane-fitnessernaehrung.de/...vorkommen.html
  12. Avatar von Mela
    Inwiefern schon beantwortet?
    Ich kann das nicht rauslesen, "ummünzen" im Bezug zu meinen Fragen?
    Die Antworten sind also" JA" und "1 Stunde Abstand reicht?"
    Bitte, gib mir kurze Antworten darauf, ich bitte dich.
    Aktualisiert: 26.07.16 um 13:44 von Mela
  13. Avatar von Angelika
    Ich bin derzeit unterwegs und werde nach meiner Rückkehr nochmals durchlesen. Wenn du dich auf Stellen in meinem Buch beziehst bitte ich dich, die jeweilige Stelle zu zitieren bzw. die Seite anzugeben, weil ich mir sonst sehr schwer tue zu erraten auf was du dich beziehst. Das ich keine Pauschalverteufelungen von Lebensmitteln fördere ohne Bezug auf welcher Menge und Frequenz sollte allerdings durch meine Bücher wie auch Forumsantworten, bekannt sein.
  14. Avatar von Mela
    Ich danke dir und freue mich darauf!
    Ist gut, ich werde versuchen es in Zukunft zu machen.
  15. Avatar von Mela
    Zitat Zitat von Angelika
    Ich bin derzeit unterwegs und werde nach meiner Rückkehr nochmals durchlesen.
    Liebe Angelika,
    ich wollte schnell mal lieb nachfragen, ob du mittlerweile nochmal zum Durchlesen gekommen bist?
    Alles Liebe
  16. Avatar von Angelika
    Liebe Mela,
    falls es dir um die Sache Fett aus Nüssen mit sehr süßen oder getrockneten Früchten geht, ja das ist nicht so vorteilhaft. Fett und Zucker scheint eine Kombination zu sein die dazu verleitet mehr als erforderlich zu essen und besonders ansetzt (Fett und Zucker gleichzeitig in verhältnismässig großen Mengen im Blut). Für sehr dünne Menschen ggf nicht so ein Nachteil wie für andere.
    LG
    Angelika