Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

Talsohle - und wieder aufwärts

Bewertung: 1 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Grüß euch,

der Jänner ist für mich immer ein grausamer Monat, im Februar hoffe ich dann immer schon mehr auf mehr sonnige Tage. Heuer war es bis jetzt besonders schlimm, weil meine direkte Arbeitskollegin seit 1. Dezember (und ein paar Tage davor) krank geschrieben ist.

Es hat sich herausgestellt, dass sie schwanger ist.
Meine Schwester ist auch schwanger und diese Woche war ihr letzter Arbeitstag - es sind nur noch ein paar Wochen bis zum Geburtstermin. Da sie zwar jünger als ich ist, aber doch auch schon eine ältere Schwangere, musste sie ein paar Untersuchungen mehr machen als ich damals. Spannend finde ich, dass "es" bei uns beiden jeweils sofort eingeschlagen hatte. Zack und Bumm.
Und dass ich Toxoplasmose ohnehin hatte und sie, obwohl sie eine Katze sogar hat, nicht. Jetzt muss sie deswegen noch viel mehr wegen dem Essen aufpassen. Ihr war anfangs übel, aber sie ging normal arbeiten.

Sie erzählte mir diese Woche erstaunt von ihrem Termin mit der Hebamme und dass scheinbar viele Menschen nicht viel über Kräuter und Wildpflanzen wissen.
Auch gibt es einiges, das man nicht essen sollte und schon gar nicht dauernd das Gleiche.
Wie auch immer, wir fiebern dem Geburtstermin aufgeregt entgegen und ich ertappte mich gestern, als ich fast Baby-Lammfell-Patschen kaufen wollte und ich darauf hingewiesen wurde, das die in ein paar Wochen wohl nicht mehr notwendig sind.

Nachdem ich seit 1. Dezember auch den Bereich meiner Arbeitskollegin über hatte, gestaltete sich mein Leben vorwiegend in Arbeiten-Autofahren-Schlafen- Autofahren-Arbeiten .. usw. Ich machte keinen Sport und schaute nicht besonders auf frische Lebensmittel.

Das hat mich letzte Woche eingeholt und ich ging sogar zum Arzt deswegen.
Vielleicht berichte ich noch extra davon. (Wenn die Lebensmittel nicht so frisch bzw von der Art her geeignet sind, kann sich wie bei mir über die Zeit Histamin zu sehr ansammeln, was zu Juckreiz am ganzen Körper führt - *brrrr*).

Dabei hatte ich schon vor ca. 2 Wochen begonnen, mich wieder anders einzuteilen. Aber zu spät. Am Anfang arbeitete ich einfach in der Richtung, es muss halt sein, doch nachdem die Kollegin so lange nicht kam, zog sich das durch, leider ziemlich lange. Sogar Familienbesuche in der Adventszeit konnte ich kaum absolvieren.

Naja, jetzt achte ich darauf bewusst. Nachdem mein altes Handy nicht mehr so recht wollte und ich ein neues vom Anbieter zum Teil beigesteuert bekam (natürlich mit weiterer Vertragsverpflichtung, wie das so ist), habe ich nun ein neueres Teil seit letzter Woche. Das erinnert mich sogar täglich, dass ich ggf noch nicht genügend Schritte gemacht habe.

Sonst hatte ich überlegt, einen AGE-Text zu übersetzen, aber er ist einfach komplett total interessant und ich überlege schon seit Oktober, wie ich das am besten umsetze. Ein studierter Freund meinte mal zu mir in der Art, dass die Leute, die studieren sozusagen für was "besseres" Oberes arbeiten und nicht Kommerz bzw. Gewinn orientiert sind. Das stimmt zum einen. Doch die Schrift die ich da habe - so wie einige andere werden doch für sehr teures Geld verkauft. Ein paar (!!) Seiten für relativ viele Teuros, ich mag gar nicht nochmal nachschauen, was das kostete, alleine der eine neuere Bericht. Und natürlich darf nicht kopiert werden oder sonst vervielfältigt. Also darf ich ohnehin nichts Übersetztes hier posten. Am Ende geht es doch allen um Geld.
Der Bericht ist dennoch sehr schön zusammenfassend was der aktuelle Stand ist.

Über kurz oder lang wird das mit den AGEs und ALEs die allgemeine Runde machen. Begonnen hat es schon damit, dass insbesondere erhitztes Fleisch anzuprangern ist. Was vorhersehbar ist, weil es viel konsumiert wird und wegen der Massentierhaltung ohnehin zu ändern ist.
Aber auch Brotkruste etc haben Auswirkungen auf Zivilisationskrankheiten. Nicht nur Diabetes, auch andere Krankheiten die mit dem Gehirn zusammenhängen oder dem Knochenbau uvm.
Abschließend wird gesagt dass man noch viel weiteres herausfinden muss und dass von einer (generellen) Empfehlung auf geringen AGE-Intake pro Tag ausgegangen werden muss.
Demnächst schaue ich mal, ob ich ein paar Auszüge doch mal mit dem Link poste.

Dass noch weiter geforscht wird, dass die ganzen Wege die im Körper durch eingenommene und selbst erzeugte und die Kombination usw genauer herausgefunden werden sollen ist wohl der einzige Grund, warum man noch so zurückhaltend ist. Also, man will die Wege genau wissen, nicht nur die beeindruckenden direkten Beobachtungen, die den Schluss klar darlegen aber noch nicht immer genau zeigen, warum AGEs und LDL und Plaques und so weiter so stark zusammenhängen.
Und dass es sehr schwer ist für die heutige Gesellschaft, generell auf Frischkost hinzuweisen. Das ist nicht nur eine organisatorische, auch eine finanzielle Sache.
Man wird auch hier wieder auf Empfehlungen für die Masse runterbrechen, wie es Vlassara ja auch tat.

Ich merkte selbst dass ich in den letzten Wochen (durch siehe oben) selbst bei den frischeren Dingen nicht auf das Optimum das ich nun einmal brauche zurückgegriffen habe - wann hätte ich regelmässig entsprechend einkaufen gehen sollten. Da nahm ich eben was es gerade gab, auch bei Rohkost gibt es gute oder mässig gute Lebensmittel.
Es kann sich wohl jeder glücklich schätzen dessen Gesundheit so gut ist, dass er/sie Rohkost prophylaktisch praktiziert. Da ist alles viel lockerer.

Erste Priorität ist nun vor allem auch wieder ordentlich Bewegung einzubauen - dies benötige ich nicht nur körperlich. Ein paar Liegestütz und Co in der Früh sind mir definitiv zu wenig.
Nun ein paar Fotos:
Am Fluss leben ein paar Reiher, hier habe ich einmal einen erwischt, bevor er majestätisch entlang des Gewässers weiterflog:

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	reiher.jpg 
Hits:	27 
Größe:	563,3 KB 
ID:	4228

Zeit um Gemüse zu fermentieren.
Auch der Mikroorganismen und Enzyme wegen ... mild und für ein paar Tage angesetzt, Labsal im Winter für mich.
Dank Thermomix lässt sich Gemüse schnell kleinhacken.
Beim Vitamix hätte das Gemüse kein Chance und wäre gleich Brei.
Manche machen mit dem Thermomix sogar Salate - ein paar Karotten und Co und wenige Minuten auf geringer Stufe und das Gemüse ist grob bis fein zerkleinert.
Nur in Streifen ist das Kraut halt nicht geschnitten.
Aber ich will ja ohnehin keinen Schönheitspreis damit gewinnen. - Hauptsache es geht schnell.
Auch die Familie will versorgt werden.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sauerkraut.jpg 
Hits:	27 
Größe:	435,7 KB 
ID:	4229

.. und schätzt auch Gemüse.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	he1.jpg 
Hits:	28 
Größe:	241,1 KB 
ID:	4230

So sieht das angesetzte Gemüse mit drei Blättern Kraut im Ganzen als obere Begrenzung und zwei sauberen Steinen aus:

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sauerkraut1.jpg 
Hits:	27 
Größe:	581,8 KB 
ID:	4231

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mir das Graswasser im Winter mega-viel hilft.
Auch diese Tage wieder. Ich habe diesmal auch noch Petersilie, Dille und Basilikum hineingegeben.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	af-20160131.jpg 
Hits:	39 
Größe:	241,5 KB 
ID:	4232

Der Sanddorn ist wie zuletzt berichtet von den Vögeln ziemlich aufgefuttert.
Aber Hagebutten haben wir noch hier.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hagebutten3.jpg 
Hits:	30 
Größe:	465,8 KB 
ID:	4233

Liebe Grüße
Angelika

"Talsohle - und wieder aufwärts" bei Google speichern "Talsohle - und wieder aufwärts" bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 31.01.16 um 21:20 von Angelika

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare

  1. Avatar von tatjana
    Angelika, Du siehst ja klasse aus! Und farblich perfekt abgestimmt!
  2. Avatar von Susanne
    Liebe Angelika,
    jetzt hast du dich auch noch in die Reihe der in diesem Winter unter Problemen leidenden Rohköstler eingereiht. Welche Lebensmittel haben denn bei dir zu Problemen geführt? Hast du jetzt wieder mehr Zeit, dich um die Versorgung mit geeigneten Lebensmittel zu kümmern?

    Alles Liebe und gute Besserung
    Susanne
  3. Avatar von Angelika
    Naja ein paar Tage halt, aber die Folge mehrerer Wochen. Es ist das Histamin Thema das mir zusetze, ich war etwas zu leichtsinnig geworden und hatte gute Gewohnheiten für mich zu leichtfertig ersetzt. Es sind mehrere Faktoren gewesen. Zeit ist noch immer knapp, ohne Mittagspause auch gestern und heute wieder 10 Stunden Arbeit. Mehr ist gesetzlich nicht erlaubt am Tag und das ist gut so. Deshalb jetzt nur kurz geschrieben. Winter ist nie meine Zeit; also Jänner und Februar wie oben geschrieben. Mir fehlen da auch reiche grüne geeignete Wildpflanzen Blätter. Inzwischen habe ich mich besinnt, Gewohnheiten wieder wie früher umgestellt. Dazu gehört u.a. Meine geliebten Granatapfel wieder statt Pomelos generell einzusetzen auch wenn ich diese nicht am Schreibtisch essen kann ... Was ohnehin nicht sein sollte was ich nicht weiter Einreissen lassen darf. Mehr ggf. demnächst. Danke für die Wünsche. In dem Fall könnte ich mich nach Jahren aber selbst ohrfeigen. Zeitmanagement ist auch im Privatleben unentbehrlich, auch wenn einen Kollegen in Stich lassen (siehe oben).
  4. Avatar von Denise
    Liebe Angelika,
    Aus deinen "Fehlern" lernen wir… Und was ist ganz gut dazu, ist, dass du uns ausführlich Ursachen und Lösungen erklärst! Infolgendessen können wir für uns selbst eine Lösung finden… Trotzdem gute Besserung wünsche ich dir!
    Schönes Foto… na ja, das Model ist schön, wollte ich sagen!
  5. Avatar von Mela
    Schließe mich an, so schöne Fotos!
    Das eine mit den roten Spitzpaprikas ist spitze!

    Alles Liebe! :heart:
  6. Avatar von Mela
    Schließe mich an, so schöne Fotos!
    Das eine mit den roten Spitzpaprikas ist spitze!

    Alles Liebe!
  7. Avatar von Angelika
    Danke euch, Ihr Lieben!

    Also die lustigen Fotos sind natürlich absichtlich mit Grimasse, schließlich verbirgt sich hinter der Fassade ein harter Rocker

    Denise, du hast ja eine ähnliche Herausforderung betreffend Histamin. Vielleicht wäre es gut, ich mache eine Aufstellung in einer Rubrik bzw ein Thema nochmal zur Intensivierung Rohkost und Histaminintoleranz.
    Dann habe ich auch gleich eine Erinnerung wenn ich wieder mal nach längerer Zeit nicht mehr daran denke und dann darauf komme .. "da war doch noch was mit ...".
    Das Tückische ist ja, dass es sich immer anfüllt wie ein Heferl (Keramikbecher) und man bis zum Rand zuerst keine Probleme hat. Aber dann können sie einen ganz schön nerven und man braucht ggf länger bis das Heferl wieder ein niedrigeres Niveau hat.

    Du weißt ja sicher, es gibt Lebensmittel, die einfach viel Histamin enthalten können, dann welche die den Abbau verzögern oder verhindern und solche die es speziell freisetzen ... Bis zu einem gewissen Grad geht alles, nur wenn man alles einfach irgendwie mal "vergisst", dann kommt das Körpergefühl und schimpft einen.
    Scheinbar gibt es viele Menschen, die damit kein Problem haben, zumindest keinen Juckreiz bekommen. Zum Glück bekomme ich keine Migräne wie andere. Aber ich habe schon beobachtet, wenn ich früher den Juckreiz medikamentös behandelte und dann so weiter machte, kam ggf Migräne. Ich nannte es immer Kopfweh, aber es gibt ja auch manche die häufiger über Migräne klagen.
    Es kann wohl durchaus sein, dass diese (noch) nicht wissen, dass sie eine HIT haben oder ihr Heferl einfach öfter mal zu voll ist.
    Also die Enzyme nicht nachkommen, Histamin (Abbauprodukt der semi-essentiellen Aminosäure Histidin) abzubauen.

    Liebe Grüße
    Angelika
  8. Avatar von Mela
    Also die lustigen Fotos sind natürlich absichtlich mit Grimasse, schließlich verbirgt sich hinter der Fassade ein harter Rocker.
    Natürlich!

    Da Histamin ein Abbauprodukt der semi-essentiellen Aminosäure Histidin ist, würde es dann bei HIT "einfach" helfen LM mit viel Histidin zu meiden? Oder denke ich da verkehrt?
    Mir ist nicht ganz klar:
    Bildet sich Histamin im Körper oder im jeweiligen LM oder beides?
    LG
  9. Avatar von Mela
    Mir ist nicht ganz klar:
    Bildet sich Histamin im Körper oder im jeweiligen LM oder beides?
    Ich hoffe, es ist keine dumme Frage...

    Mittlerweile vermute ich: im LM...
  10. Avatar von Angelika
    Hallo Mela,

    aber nein, keine dumme Frage.
    Es bildet sich im Lebensmittel UND auch im Körper. Sogar bei einem Orgasmus.
    Also das erwähne ich nur, damit du auch weißt, dass es an sich nichts "Böses" ist. Es gibt Menschen, die fördern das sogar um zu besseren Orgasmen zu kommen.

    Dies ist eine denke ich sehr gute Seite über das Thema. Ich habe es nur auszugsweise gelesen und vermutlich schon irgendwann verlinkt, aber hier passt es jedenfalls auch gut dazu: http://www.histaminintoleranz.ch/de/einleitung.html

    Seit meinem obigen Beitrag sind nun ein paar Wochen vergangen (oben steht derzeit 3 Wochen) und inzwischen weiß ich, was in Wirklichkeit der Auslöser war.
    Voll krass und für mich mal wieder sehr lehrreich und vor allem aber auch Natur und Kunst verstehend.

    Dazu schreibe ich mehr in meinem nächsten Tagebucheintrag (heute).
  11. Avatar von Mela
    Danke für deine Rückmeldung!
  12. Avatar von Angelika
    Hier nun auch der Link zum haarigen Beitrag den ich oben ankündigte: http://www.rohkostforum.net/entries/...e-und-Histamin