Willkommen

 

Jurassic Fruit Jurassic Fruit Früchteversand Jurassic Fruit Rohkost Versand

 

RSS-Feed anzeigen

Rohkost Tagebuch von Angelika

fRohes, gesundes neues Jahr 2016!

Bewertung: 1 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Grüß euch Ihr Lieben!

Wir haben uns überlegt, was wir heuer als Glücksbringer aus Rohkost machen könnten.
"Datteln!", sagte mein Partner.
"Eh klar, die hat er besonders gerne", dachte ich mir. Aber Glücksbringer?
"Wieso Datteln, was kann man damit machen?", meinte ich etwas fantasielos. Wir gingen gerade zwischen den verscheiten Ästen am Weg neben dem Fluss. "Aus selbstgemachtem Marzipan ein Schweinchen hatte ich schon mal gemacht", überlegte ich laut.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gluecksschweinchen.jpg 
Hits:	27 
Größe:	104,5 KB 
ID:	4109

"Skarabäus", sagte er. Mir ging ein Licht auf. "... oder Glückskäfer", sagte ich.

Und so entstanden diese kleinen Käfer aus Datteln, Gogi-Beeren (3 zu Flügel gequetscht) oder Mandeln (Flügel), Cashewkernen (Augen und Mund) und Spagettialgen (Füße) auf Malven- und Minzeblättern.

Die Kombination hat direkt etwas, unerwartet!

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	glueckskaefer.jpg 
Hits:	127 
Größe:	158,1 KB 
ID:	4110

Ein netten Filmchen für jene, die die nahrhaften Früchtchen bzw Samen in der Natur schätzen, habe ich hier gefunden:

Ice-Age-Video


Und eines mit magischen Effekten:



Auf ein wunderbares, neues Jahr 2016!

"fRohes, gesundes neues Jahr 2016!" bei Google speichern "fRohes, gesundes neues Jahr 2016!" bei del.icio.us speichern

Aktualisiert: 01.01.16 um 18:04 von Angelika

Kategorien
Rohkost-Tagebuch

Kommentare

  1. Avatar von Tom Ate
    Das Bild mit den Käfern das hat was. Super gemacht!!

    Ich wünsche auch allen ein frohes neues Jahr.

    So ein Glas Palmsekt wäre jetzt nicht schlecht.

    Tja, die Eisbären , für die wird es wahrscheinlich kein so magisches 2016. Dort oben ist es einfach zu warm. Das Video ist trotzdem sehr schön.
  2. Avatar von Angelika
    Danke! Betreffend Palmsekt, da sagst du was!
    Aber ich hatte ihn bisher eher als sehr herb empfunden.
    Vor ein paar Tagen hatte ich mir gedacht, ich könnte ein paar Tage vorher einen Rohkost-Wein ansetzen. Weil das geht ja sehr schnell, dass die Trauben, mit eingeweichten Feigen entsaftet, zu einem wohlwollendem leicht alkoholischem Getränk gären.
    Das hatte ich dann wieder ganz vergessen.
    Vermutlich, weil ich nicht so gerne Alkohol habe. Aber sowas leicht Vergorenes ...
    Der Gaudi halber könnte ich es noch nachträglich machen, wenn ich noch wo gute Weintrauben bekomme.