Willkommen

 

RSS-Feed anzeigen

Dust

  1. Tag fünf. Foodsharing und Scharbockskraut Oder: Das Leben einer Forelle

    Wikipedia sagt zum Scharbockskraut:
    Toxikologie
    Das Scharbockskraut ist in allen Teilen giftig, besonders aber im Wurzelstock und in den Bulbillen. Junge Blätter, die vor der Blütezeit geerntet werden, sind jedoch unbedenklich.[11][12] Hauptwirkstoffe sind Protoanemonin und andere unbekannte Stoffe. Protoanemonin wirkt schleimhautreizend.[12] Vergiftungserscheinungen sind: Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.
    Tja also, so beginnen ja meine Sätze ja gern, mit tja also:
    ...

    Aktualisiert: 04.02.20 um 21:28 von Dust

    Kategorien
    Rohkost-Umstellungs-Tagebuch